1. tz
  2. Stars

„Die dunklen Zeiten liegen hinter uns“: Michelle und Marie Reim begeistern mit Mutter-Tochter-Versöhnungssong

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marie Reim und Mutter Michelle posieren für ein Instagram-Selfie. Michelle mit ihrer Tochter Marie Reim - ARD Liveshow Das Herbstfest der Ueberraschungen 2012 aus der Erdgas Arena in Riesa
Sie haben endgültig wieder zueinander gefunden! Michelle und ihre Tochter Marie Reim haben schwere Zeiten miteinander durchgemacht. Doch nach vielen Streits veröffentlichen die beiden jetzt einen emotionalen Versöhnungssong. (Fotomontage) © Instagram/Marie Reim & IMAGO/Christian Schroedter

Sie haben endgültig wieder zueinander gefunden! Michelle und ihre Tochter Marie Reim haben schwere Zeiten miteinander durchgemacht. Doch nach vielen Streits veröffentlichen die beiden jetzt einen emotionalen Versöhnungssong.

Köln – Die Klatschpresse überschlug sich, als vor längerer Zeit bekannt wurde, dass Schlagerstar Michelle (50) und ihre Tochter Marie Reim (22) im Clinch liegen. Gerüchte über die Auslöser des Streits gab es viele, doch am hartnäckigsten hielt sich der Vorwurf, die Schlagerlegende habe dem Nachwuchsstar den Mann ausgespannt. Jetzt wollen Michelle und Marie ihre Meinungsverschiedenheiten jedoch endgültig hinter sich lassen. Auf dem Jubiläumsalbum „30 Jahre Michelle - Das war’s... noch nicht!“ veröffentlicht das Mutter-Tochter-Gespann deshalb jetzt einen emotionalen Versöhnungssong.

Das Lied „4 Hände, 2 Herzen“ besingt die besondere Beziehung zwischen den beiden Frauen, die lange Zeit kein Wort miteinander gewechselt haben. Nach einem Treffen auf einem Benefizkonzert im vergangenen Jahr hatte Michelle ihre Tochter in einer Instagram-Story offiziell um Verzeihung gebeten. Damals schrieb sie: „Das, was passiert ist, tut mir leid. Ich bin so froh, dass wir gemeinsam wieder nach vorn sehen können.“ Offenbar hat die Entschuldigung am Ende Wirkung gezeigt.

Michelle und Marie Reim wollen ihre Mutter-Tochter-Beziehung keinesfalls zerstören

Dass Eltern-Kind-Beziehungen nicht immer einfach sein können, wissen Michelle und Marie Reim nur zu gut. Doch auch wenn regelmäßig gestritten wird, darf die Versöhnung am Ende nicht ausbleiben. In „4 Hände, 2 Herzen“ singt Marie deshalb: „Ich hab gelernt uns zu verzeihen. Denn ohne dich will ich nicht sein.“ Mit diesem emotionalen Satz beweist die Nachwuchssängerin, wie wichtig ihre Mutter wirklich für sie ist.

Und auch Michelle nutzt das Lied für eine Liebeserklärung an ihre Tochter. „Die dunklen Zeiten liegen hinter uns. Doch vor uns ist alles bunt“, singt sie in der zweiten Strophe über ihren optimistischen Blick in die Zukunft. Im Refrain wird dann zweifelsfrei klar, wie nah sich Michelle und Marie jetzt wieder stehen: „Für dich würde ich sterben - vier Hände, zwei Herzen!“ Offenbar war die Liebe zwischen Mutter und Tochter also stärker als jeder Streit.

Auch interessant

Kommentare