1. tz
  2. Stars

„Zwei Powerfrauen, die ihre Geschichte erzählen“: Michelle sieht Tochter Marie Reim nicht als Konkurrenz

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Bereits vor einigen Jahren ist Marie Reim in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern, Michelle und Matthias Reim, getreten. Zwischenzeitlich soll sich die Schlagersängerin mit ihrer Mutter überworfen haben. Inzwischen verstehen sich die beiden allerdings wieder bestens – von Konkurrenzdenken keine Spur!

Leipzig - Seit sage und schreibe 30 Jahren steht Michelle (alle News zur Schlagersängerin) nun schon auf der Bühne. Die 50-jährige Schlagersängerin begeht 2022 feierlich ihr 30. Karrierejubiläum und darf zurecht nicht nur stolz auf ihr Schaffen, sondern auch auf ihren Nachwuchs sein: Unlängst ist nämlich ihre 22 Jahre alte Tochter Marie Reim in die Fußstapfen ihrer Mama getreten.

MichelleSchlagersängerin
Geboren15. Februar 1972
Kinderdrei Töchter (u.a. Marie Reim)
Titelu.a. Idiot, Nicht verdient, Paris

Michelle bei „Riverboat“ – Schlagerstar hat bewegte Vergangenheit mit Tochter Marie Reim

Zwischen den beiden Frauen soll es in den vergangenen Jahren zeitweise allerdings nicht immer ganz glattgelaufen sein. Was genau vorgefallen ist, behielten Michelle und Marie Reim zwar für sich, dennoch folgte im vergangenen Jahr eine öffentliche Entschuldigung seitens der 50-jährigen Schlagersängerin (die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) via Instagram bei ihrer Tochter: „Das was passiert ist, tut mir leid. Ich bin so froh, dass wir gemeinsam wieder nach vorn sehen können.“

Glücklicherweise haben sich die beiden Musikerinnen wieder versöhnt, nahmen für Michelles neues Album zusammen sogar das Duett „4 Hände, 2 Herzen“ auf. Etwaige Streitigkeiten konnten offensichtlich aus der Welt geschafft werden – ein Konkurrenzkampf untereinander sei dementsprechend nicht existent, wie die Ex von Matthias Reim vergangenen Freitag bei „Riverboat“ im MDR verriet.

Schlagerstar Michelle bei „Riverboat“ (MDR)
Ihre Tochter Marie Reim sei „eine tolle Künstlerin“, lobte Michelle die 22-Jährige bei „Riverboat“ (MDR) © Screenshot/MDR/Riverboat

Lobende Worte für „tolle Künstlerin“ Marie Reim – Michelle kennt kein Konkurrenzdenken

„Für mich gibt es grundsätzlich gar keine Konkurrenz. Kein Künstler ist für mich eine Konkurrenz, weil jeder hat eine Berechtigung und Musik ist etwas, das uns alle verbindet, und da gibt es keine Konkurrenz für mich – ganz egal, wer das auch ist“, erklärte Michelle offen in der MDR-Talkshow. Ihre Tochter sei „eine tolle Künstlerin“, das jüngst entstandene Duett empfände sie als „Ehre“.

Lob gab es auch für die Songwriter-Qualitäten von Marie Reim: „Das macht sie wirklich ganz toll, ich kann das leider nicht“, offenbarte die Schlagersängerin (die Künstlernamen der großen Schlagerstars und ihre echten Namen), die sich sichtlich darüber freute, dass sie geneinsam als Mutter-Tochter-Gespann einen von der 22-Jährigen verfassten Song einsingen durften.

„Zwei Powerfrauen, die ihre Geschichte erzählen“: Michelle sieht Tochter Marie Reim nicht als Konkurrenz

Auch auf den Grundgedanken hinter „4 Hände, 2 Herzen“ ging Michelle näher ein: „Es geht um zwei Powerfrauen, die stark sind und ihre Geschichte erzählen – und das mit einer starken Mutter-Tochter-Beziehung.“ Dass sich beide Frauen als Schlagersängerinnen betätigen, stehe keineswegs zwischen ihnen, so die 50-Jährige.

Marie Reim habe schon als Kind Sängerin werden wollen – sehr zur Freude der stolzen Mama: „Die gehört auf die Bühne“, lautete Michelles klares Urteil deshalb. Tatsächlich ist die 22-Jährige derzeit auf dem besten Wege, an den Erfolg ihrer Mama nahtlos anzuknüpfen.

Windeln, Kinderspielzeug und Kaffee: Christin Stark zeigt das Tourleben mit Baby

Auch für Matthias Reims Ehefrau ging es nach einer kurzen Mutterpause jüngst wieder auf die Bühne: Christin Stark zeigte dabei, wie das Tourleben mit Baby aussieht. Verwendete Quellen: Riverboat (MDR, Folge vom 3. Juni 2022)

Auch interessant

Kommentare