Innehalten

Milky Chance: Corona-Krise als Chance begreifen

Clemens Rehbein (r) und Philipp Dausch von Milky Chance. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa
+
Clemens Rehbein (r) und Philipp Dausch von Milky Chance. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Jede Krise birgt auch Möglichkeiten des Neubeginns in sich. Daran erinnert Clemens Rehbein, Sänger der Popband Milky Chance.

Kassel (dpa) - Der Sänger Clemens Rehbein (27) von der Popband Milky Chance ("Stolen Dance") sieht die Corona-Krise auch als Chance.

"Vor allem hat man Zeit, gewisse Dinge zu überdenken. Es ist wichtig, dass man solch eine Krise auch als Chance sieht, um Sachen zu verändern und besser zu machen. Es wäre schön, wenn es nicht nur eine Zeit der Panik um Toilettenpapier ist, sondern auch eine Zeit der Besinnung", sagte Rehbein. Der Gesellschaft müsse klar sein: "Auf uns wartet noch die Klimakrise. Die ist ja auch voll im Gang." 

Eine Übersicht zu Stars, die am Coronavirus erkrankt sind, gibt es bei tz.de*

Milky Chance

Am Samstag (18.04.2020) sind Milky Chance aus Kassel als einzige deutsche Interpreten beim weltweiten Corona-Benefizkonzert dabei.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare