Sie ist die schönste im ganzen Land

„Miss Germany“ 2021: Sie stellt mit Sieg gleich zwei Rekorde auf einmal auf

Anja Kallenbach aus Thüringen wurde zur „Miss Germany“ 2021 gekürt
+
Anja Kallenbach wurde zur „Miss Germany“ 2021 gekürt

Anja Kallenbach setzte sich gegen 15 Mitstreiterinnen durch und wurde zur „Miss Germany“ gekürt. Vorgängerin Leonie von Hase überreichte ihr die Gewinner-Schärpe.

Rust - Eine neue „Miss Germany“ 2021 steht fest. Am vergangenen Samstagabend (27. Februar) wurde Anja Kallenbach zur Siegerin gewählt. Die 33-Jährige kommt aus Thüringen und hat BWL studiert. Im Finale setzte sie sich gegen ihre 15 Mitstreiterinnen durch und erhielt im Laufe des Abend die begehrte und wichtige „Miss Germany“-Schärpe. Anja Kallenbach ist zweifache Mutter und fährt privat gerne Mountainbike. Sie selbst arbeitete als Geschäftsführerin in einem Einzelhandelsunternehmen. Nun darf sie sich über den Sieg freuen, denn Erfolg sei für Kallenbach „nicht zu denken, sondern einfach zu machen - mit viel Humor und Leidenschaft“, erklärt die 33-Jährige noch vor ihrem Sieg zur „Miss Germany“. Die Show und die Siegerehrung erfolgten im Europapark Rust. Auch die Fuldaerzeitung.de berichtet über die „Miss Germany“-Wahl*.

Anja Kallenbach wird im Europa-Park Rust zur „Miss Germany“ 2021 gewählt

„Was ein Moment! Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende und ich bin einfach so unfassbar stolz auf meine Familie, Freunde und Bekannte die mir auf meiner Reise bei Miss Germany den Rücken freigehalten haben und jede Minute an mich glaubten. Nun bin ich Botschafterin von 15 unfassbar vielseitigen und liebevollen Frauen und freue mich gemeinsam mit ihnen im kommenden Jahr etwas zu bewegen“, kommentiert die frisch gekürte „Miss Germany“ auf ihrem Instagram-Account. Ihre Vorgängerin Leonie von Hase wurde im vergangenen Jahr zur Gewinnerin gekürt. Sie war nicht nur die erste Mutter die zur „Miss Germany“ gewählt wurde, sondern auch mit 35 Jahren die älteste Kandidatin, die jemals den begehrten Titel erhielt. Nun ist Kallenbach ihre Nachfolgerin. Ein Preisgeld erhält die Siegerin nicht - sie dürfen von nun an selbst entscheiden, was sie mit ihrem Titel anfangen. Mittlerweile hat die 33-jährige „Miss Germany“ über 5300 Abonnenten - dass sind 1800 Follower mehr als noch am Abend ihres Sieges. Ihre Fans wird sie also mit ihren kommenden Projekten auf dem Laufenden halten. *Fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare