Nach Weinstein-Skandal

Moderatorin verteidigt Ben Affleck: "Er hat nichts falsch gemacht"

“Ben Affleck hat nichts falsch gemacht!” Eine kanadische Moderatorin verteidigt den Hollywood-Star gegen den Vorwurf, dass er sie sexuell belästigt habe.

Los Angeles - Der Hintergrund: Im Sog des Harvey Weinstein-Skandals war ein Video von Affleck aufgetaucht, wie er in einer TV-Sendung vor der Kamera Anne-Marie Losique auf seinen Schoss gezogen und sie scheinbar unziemlich angefasst hatte. Doch jetzt meldet sich Losique bei „TMZ“ zu Wort und springt für Ben in die Bresche: „Das Ganze war für die Sendung gestellt, das haben wir bei allen Interviews immer so gemacht. Kaum war die Kamera aus, gab es kein Flirten mehr oder sonst etwas. Ben war sehr professionell.“

Affleck hatte sich wegen eines anderen Vorfalls am Mittwoch offiziell bei seiner Kollegin Hilary Burton entschuldigt. Der hatte er 2003 in der MTV-Sendung „TRL“ an die Brust gefasst.

dsindermann/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare