Ehefrau ermordet

Mordanklage: Michael Jace beteuert Unschuld

+

Los Angeles - Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace hat am Donnerstag vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er soll im Mai seine Ehefrau umgebracht zu haben.

Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace (51) hat vor Gericht seine Unschuld beteuert. Er habe seine Frau April nicht umgebracht, sagte der Schauspieler am Mittwoch (Ortszeit) US-Medienberichten zufolge vor einem Gericht in Los Angeles. Ihm wird vorgeworfen, seine Frau Mitte Mai im gemeinsamen Haus in Los Angeles erschossen zu haben - sie wurde 40 Jahre alt. In dem Haus lebten auch die beiden Söhne aus einer früheren Beziehung von April Jace. Die Polizei geht davon aus, dass der Tat häusliche Gewalt vorausging. Der Schauspieler bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Er spielte in der Serie „The Shield - Gesetz der Gewalt“ einen Polizisten und hatte kleine Rollen in Filmen wie „Forrest Gump“, „Boogie Nights“ und „Fair Game“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut postet intimes Foto aus dem Studio und die Fans flippen aus     
Lena Meyer-Landrut postet intimes Foto aus dem Studio und die Fans flippen aus     
Fans erstaunt: Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek lüftet privates Geheimnis
Fans erstaunt: Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek lüftet privates Geheimnis
Star aus Schmuddelfilmchen hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
Star aus Schmuddelfilmchen hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
Rücksichtslose Helene-Fischer-Fans sorgen für Stadiondurchsage und Polizeieinsatz
Rücksichtslose Helene-Fischer-Fans sorgen für Stadiondurchsage und Polizeieinsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.