Erkennen Sie ihn?

A-Promi planscht offenbar in München - Einheimische weisen ihn prompt auf Fehler hin

Erkennen Sie ihn? Ein A-Promi zeigte sich kürzlich wohl in München beim Planschen. Doch Einheimische weisen ihn auf eine kleine Panne hin.

München - Da schau her! Komiker Otto Waalkes (72) hat vor einigen Tagen offenbar einen Trip aus dem hohen Norden in den Süden unternommen. Obwohl - oder weil - er derzeit damit beschäftigt ist, die Werbetrommel für seinen neuen Kinofilm „Catweazle“ zu rühren. Er dokumentierte seinen Besuch mit einem Instagram-Foto.

Otto Waalkes wohl in München - bestens getarnt

Waalkes krempelte seine Hosen hoch und badete seine Füße im Wasser. Viele werden den A-Promi vor Ort auf Anhieb nicht erkannt haben, denn Waalkes war bestens getarnt. Mit Kapuzenpulli, Cap und Sonnenbrille. Da gab schon eher sein „Evolution“-Hoodie, auf dem unter anderem ein Ottifant abgebildet ist, einen Hinweis. Aber Neugierige sind auf dem Foto keine zu sehen, im Gegenteil - zumindest auf der anderen Flussseite scheint ihn niemanden zu beachten.

Und genau jener Fluss beschäftigt auch viele in den Kommentaren. „Baden in der Isar“, schreibt Waalkes nämlich zu dem Foto. Und einige Ortskundige korrigieren seine Panne prompt: Das ist gar nicht die Isar! Zwar steht nirgends bestätigt geschrieben, dass das Foto überhaupt in München aufgenommen wurde, Waalkes verzichtete auf die Ortsangabe. Aber Einheimische kennen den Platz wohl.

Otto Waalkes wohl in München: Fans berichtigen seine „Isar“-Angabe

„Das ist der Eisbach. Grüße aus München“, belehrt ein Fan. „Hahaha ... fast! Eisbach!“ ein weiterer. „Sieht eher wie der Eisbach aus“ und „Eisbach eher“, heißt es ebenfalls. Tatsächlich ist der Eisbach eine Ableitung der Isar. Aber ein echter Münchner käme wohl nie auf die Idee, den Bach durch den Englischen Garten tatsächlich „Isar“ zu nennen.

Um es NOCH komplizierter zu machen: Ein Ortskundiger aus der tz.de-Redaktion verortet Otto Waalkes auf dem Foto wohl vielmehr im Schwabinger Bach und nicht im Eisbach. Und der ist wieder was anderes.

Isar, Eisbach, Schwabinger Bach, sei‘s drum: Das Instagram-Posting kommt gut an. „Tolles Foto“ und „Wie süß. Ein Ostfriese in Bayern“, heißt es. Mehr als 32.000 Likes gab es obendrauf bis zum 16. Juli. Und eine Einladung bekam Otto Waalkes auch noch gleich: „Komm ins Hofbräuhaus, ich lade dich auf eine Maß ein“, schreibt ein Fan. Das Foto hatte Otto Waalkes übrigens schon am 5. Juli gepostet - also einige Tage, bevor viele Flüsse in Deutschland durch die Hochwasserkatastrophe für sehr traurige Schlagzeilen sorgten. Anlässlich seines neuen Films sprach Otto Waalkes kürzlich auch über sein Liebesleben. (lin)

Rubriklistenbild: © Otto Waalkes / Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare