Schlechte Idee gefilmt

Das sind doch ...?! Promi-Ehepaar taucht an der Isar auf, dann wird es komplett absurd

Wayne Carpendale Isar
+
Dass sie mit ihrer schlechten Idee scheiterten, nahmen die Herren mit Humor.

Alle Münchner, die am Wochenende an der Isar unterwegs waren, könnten diesem Promi-Paar begegnet sein - das auch für eine absurd-witzige Situation sorgte.

  • Bei traumhaftem Wetter zog es Annemarie und Wayne Carpendale in München an die Isar.
  • Mit dabei: ein befreundetes Paar mit einer Fotografin.
  • Diese hielt nicht nur traumhafte Bilder fest, sondern eine absurde Situation.

München - Was war das für ein herrliches Wetter in München am Wochenende (7.11./8.11.). An den beiden wunderschönen Spätherbst-Tagen zog es viele an Münchens Prachtfluss, die Isar. Klar, dort kann man auch unter Corona-Bedingungen noch gut Abstand halten. Unter die vielen Normalos mischte sich auch ein Promi-Paar.

Annemarie Carpendale (43) und ihr Ehemann Wayne Carpendale (43) nutzten den Sonntag für einen Isar-Spaziergang, gemeinsam mit dem Nachwuchs und einem zweiten befreundeten Haushalt. Das Praktische: Eine davon, Susanne Wagner, ist auch noch Profi-Fotografin. So entstanden vor Ort einige wunderschöne Bilder, die sich perfekt im Familien-Album machen. Auf den Instagram-Accounts von Annemarie, Wayne und Susanne Wagner und in den passenden Storys finden sich die Dokumente, die zum Schwärmen einladen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#kuschelsonntag 🧸❤️ 📷 @su_wagner

Ein Beitrag geteilt von Wayne Carpendale (@wayne_interessiert_s) am

Doch die Fotografin hielt nicht nur Pärchen-Fotos fest, sondern auch einen absurden Moment. Offenbar hatten sich die Damen vor Ort an der Isar etwas in den Kopf gesetzt. Sie wollten genau auf DIESEM BAUMSTAMM sitzen. Aber nicht im Schatten, sondern in der SONNE. Also wurden die beiden Herren abkommandiert, um das Stück Holz doch gefälligst in die Sonne zu schleppen.

„Unsere Frauen wollten auf diesem Baumstamm sitzen. Aber halt in der Sonne“, erklärt Wayne Carpendale mit augenrollendem Emoji seinen 220.000 Instagram-Followern. Doch aus dem Unterfangen, das Ding zu tragen, wurde nichts: Die beiden scheiterten und hatten offenbar einen großen Spaß. „Also meine Seite hat sich bewegt“, frotzelt Wayne Carpendale via Instagram-Story gegen seinen Spezl. Aber vielleicht hätten beide etwas mehr Spinat essen sollen vor dem Isar-Ausflug. Oder es war halt einfach eine schlechte Idee, überhaupt zu versuchen, den mächtigen Stamm zu bewegen.

Die Carpendales zog es mit einem befreundeten Paar an die Isar. Sie nahmen am Ende doch im Schatten Platz.

Auf einem weiteren Foto ist dann zu sehen, wie sich alle entschieden haben: Für den Baumstamm und gegen die Sonne - sie nahmen im Schatten Platz. Und auch da sah es doch am Ende ziemlich gemütlich aus. Kürzlich dokumentierten die Carpendales bereits einen anderen Ausflug in München bei Instagram. Und sie meldete sich auch zur US-Wahl zu Wort. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare