„Schreibt man mit ‘B‘“

Münchner Schlager-Star Patrick Lindner wendet sich direkt an Söder: „Wäre es möglich, den Schreibfehler zu korrigieren?“

Schlager-Sänger Patrick Lindner und sein Mann Peter Schäfer im Oktober 2020 auf dem Münchner Königsplatz bei einer Demo der freiberuflichen Künstler und Kulturschaffenden.
+
Schlager-Sänger Patrick Lindner (rechts) und sein Mann Peter Schäfer im Oktober 2020 auf dem Münchner Königsplatz bei einer Demo der freiberuflichen Künstler und Kulturschaffenden.

Der Münchner Schlager-Star Patrick Lindner meldet sich nun in Sachen Corona-Pandemie zu Wort. Mit viel Humor aber ernstem Hintergrund wendet er sich an Markus Söder.

München - Der Corona-Lockdown wurde verlängert. Da München kurz vor dem Stichtag die Inzidenz von 50 überschritten hat, dürfen auch hier die Läden nur bedingt öffnen. In genau dieser Situation meldet sich nun der Münchner Schlager-Star Patrick Lindner zu Wort und richtet direkte Worte an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder.

Schlager-Star Patrick Lindner wendet sich wegen Corona-Politik direkt an Söder

„Sehr geehrter Herr Dr. Söder, wäre es möglich den Schreibfehler zu korrigieren!?“, mit diesen Worten meldet sich Patrick Lindner in einem aktuellen Instagram-Post zu Wort und verlinkt auch direkt das entsprechende Profil des Ministerpräsidenten. Humoristisch wird es im beigefügten Bild: Hier schreibt Lindner unter Bezug auf die anstehenden Öffnungen in Bayern: „Tiergärten sollen öffnen. Herr Söder, Biergärten schreibt man mit ‚B‘!!“

Doch der humoristische Post hat selbstverständlich einen sehr ernsten Hintergrund: Die Gastronomie in Bayern bleibt bei den aktuellen Öffnungsschritten vorerst außen vor. Frühestens ab dem 22. März kann die Außengastronomie öffnen. Allerdings nur, wenn der Inzidenzwert zuvor 14 Tage lange entsprechend konstant gelegen hatte. So will es der neue Stufenplan von Merkel und den Ländern.

Münchner Schlager-Star wettert auch gegen neuen Stufenplan für Öffnungen

Auch darauf kommt Patrick Lindner zu sprechen. In seinem Posting fordert er von Markus Söder auch „die unverständliche 50-100 Inzidenz-Regelung aufzuheben“.

„Impfen klappt nicht, Testen klappt nicht.. aber dann würde für fast 13 Millionen Menschen vielleicht wieder ein wenig mehr Freude und Perspektive im Leben sein“, schreibt Lindner in seinem Posting weiter mit Bezug auf seine Forderung die Biergärten zu öffnen.. Er unterlegt diese Einschätzung damit, dass zudem aktuell „in jedem Supermarkt Schlangen an der Kasse sind und unsere Gastronomie zugrunde geht“. Harte Worte des Schlager-Sängers, die er durch sein humoristisches Posting einleitet. (rjs)

Auch interessant

Kommentare