1. tz
  2. Stars

Nach Corona-Infektion: Queen gibt wieder Online-Audienzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Königin Elizabeth II.
Die Queen ist wieder online. © Victoria Jones/PA Wire/dpa

Königung Elizabeth II. arbeitet wieder nach ihrer Corona-Ansteckung. Sie empfing jetzt die Botschafter für Trinidad und Tobago sowie Malawi - allerdings nur zu Online-Audienzen.

Windsor - Eineinhalb Wochen nach ihrem positiven Corona-Test scheint sich Queen Elizabeth II. weiter von ihrer Infektion zu erholen.

Die Königin empfing von Schloss Windsor aus am Donnerstag die Botschafter für Trinidad und Tobago sowie Malawi zu Online-Audienzen, wie der Buckingham-Palast im Anschluss mitteilte. Bereits am Dienstag hatte die 95-Jährige per Videoschalte zwei Botschafter empfangen.

Beobachter deuten die Online-Termine als Zeichen dafür, dass es mit der Genesung der Queen vorangeht. Zu Beginn ihrer Erkrankung hatte sie nach Angaben des Palastes „milde, erkältungsähnliche Symptome“. Später strich sie einige geplante virtuelle Termine.

Die Absage eines großen Empfangs für das diplomatische Korps in London in dieser Woche wurde mit dem Krieg in der Ukraine in Verbindung gebracht. Gesundheitliche Gründe hätten jedenfalls keine Rolle gespielt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Palastkreisen.

Es gilt zwar als sicher, dass die Queen dreimal geimpft ist, wegen ihres hohen Alters waren die Sorgen um die Monarchin trotzdem zunächst groß. Anfang Februar beging sie den 70. Jahrestag ihrer Thronbesteigung - im Juni soll das Platinjubiläum im ganzen Land groß gefeiert werden. dpa

Auch interessant

Kommentare