1. tz
  2. Stars

Nach Pinkel-Attacke: Jan-Marten Block hat sich noch immer nicht bei Kevin Jenewein entschuldigt

Erstellt:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

Eine Überwachungskamera filmte Jan-Marten Block (l.) dabei, wie er DSDS-Konkurrent Kevin Jenewein (mitte) an dessen Audi pinkelte.
Eine Überwachungskamera filmte Jan-Marten Block (l.) dabei, wie er DSDS-Konkurrent Kevin Jenewein (mitte) an dessen Audi pinkelte. © Privat / rtl+

Jan-Marten Block gewann die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Anfang August soll er seinem Konkurrenten Kevin Jenewein an dessen Audi gepinkelt haben, weil es zuvor Stress gab. Bis heute wartet der Freund von Pia-Sophie auf eine Entschuldigung.

Update 31. August 2022: Auch knapp zwei Wochen nach der ekligen Pinkel-Attacke hat sich Jan-Marten Block nicht bei seinem Opfer Kevin Jenewein entschuldigt. „Es kam bis heute nichts von Jan-Marten. Kein Wort“, sagte Jenewein am Mittwoch gegenüber tz.de. Auch keine Entschuldigung wegen der bösartigen Zeilen an mich. Kein Wort von ihm.“

Nach der Pinkel-Attacke drohte Jan-Marten Block auch Ärger mit der Polizei. Aber Kevin Jenewein wollte seinem ehemaligen DSDS-Konkurrenten keine weiteren Probleme bereiten, denn: „Ich habe durch Dritte gehört, dass Jan-Marten psychisch in keinem guten Zustand sein soll, so Jenewein. Ich habe deswegen alle weiteren Schritte verworfen.“

Hauptmeldung 19. August: vom Bodenwerder - Was habt ihr dem Mann bitte ins Wasser, bzw. den Drink getan? Eine Frage, die man sich angesichts der Überwachungsbilder vom „Baron Open Air“ am Rathauspark in Bodenwerder (Niedersachsen) schon stellen darf. DSDS-Gewinner Jan-Marten Block (26, Schleswig-Holstein) steht offensichtlich mit offener Hose vor dem Audi von Kevin Jenewein (29, aus Sulzbach-Hühnerfeld) und pinkelt dem Konkurrenten angeblich an seinen schwarzen Audi.

„Pisst mir die Karre zu“: DSDS-Sieger Jan-Marten Block pinkelt angeblich Audi von Kevin Jenewein an

Oder wie Jenewein selbst sagen würde: „Pisst mir die Karre zu“. Was zur Hölle ist hier nur passiert? Wir rollen die verrückteste DSDS-Geschichte des Jahres von vorne auf.

Der Pinkelvorfall hatte seinen Ursprung in einem gemeinsamen Radiointerview, das am Donnerstag (11. August 2022) hätte stattfinden sollen. Doch Jan-Marten Block hatte angeblich keine Lust auf Dauerrivale Jenewein und wollte, dass dieser ausgeladen wird. Das erzählt Kevin Jenewein zumindest in einem Video bei Instagram, indem er den Fall öffentlich machte.

Eine Überwachungskamera filmte Jan-Marten Block (r. und l.) dabei, wie er DSDS-Konkurrent Kevin Jenewein an dessen Audi pinkelte.
Eine Überwachungskamera filmte Jan-Marten Block (r. und l.) dabei, wie er DSDS-Konkurrent Kevin Jenewein an dessen Audi pinkelte. © Privat

Nur zwei Tage später waren beide Sänger beim „Baron Open Air“ am 13. August 2022 gebucht. Doch dann hätte es bei einem Auftritt in Bodenwerder am Wochenende ein laut Jenewein – „Missverständnis“ beim Abschluss-Song gegeben, worauf DSDS-Sieger 2021 Jan-Marten Block sehr wütend gewesen sein soll. „Jetzt habt ihr’s geschafft, jetzt hassen euch alle“, soll der DSDS-Sieger angeblich gesagt haben.

„Da wurde drangeschmiert, dran uriniert“: Kevin Jenewein entdeckt Jan-Marten Block auf Überwachungsvideo

Folgte danach die gelbe Rache? Es sieht so aus, denn: Kevin Jenewein fand seinen Audi nach seinem Auftritt in einem ekelhaften Zustand wieder. „Ich musste mein Auto in einem Zustand vorfinden, einfach unfassbar, widerlich und abartig. Da wurde drangeschmiert, dran uriniert und deswegen habe ich das Hotel gebeten, nach den Überwachungskamera-Videos zu schauen.“

Und tatsächlich: Auf den Aufnahmen sah Kevin Jenewein, dass es sich bei dem Wildpinkler um DSDS-Konkurrent Jan-Marten Block handelte. Der Norddeutsche pinkelte sogar mehrmals an den Audi seines Kontrahenten, kam nach 1,5 Stunden ein zweites Mal zum Auto und pinkelte das Gefährt erneut an. Das Video der Überwachungskamera eines Hotels zeigte auch, dass anschließend eine andere Person, offenbar ein Freund des DSDS-Siegers, seinen nackten Po gegen das Auto des DSDS-Dritten Jenewein rieb.

Prominente Pinkelattacken: Jan-Marten Block in einer Reihe mit „Pinkelprinz“ Ernst August

Für einen ähnlichen Vorfall sorgte Ernst August im Jahr 2000 auf der Weltausstellung „Expo 2000“ in Hannover: Ein Paparazzo fotografierte damals, wie der Adelige auf dem Messegelände urinierte. Unter anderem berichtete bild.de, dass der Prinz sich gegen die Wand des türkischen Pavillons erleichtert habe und verpasste ihm den Spitznamen „Pinkelprinz“.

Pinkelattacke: So reagieren die Fans von Kevin Jenewein bei Instagram

Kevin Jenewein bei Instagram: „Bisher kam gar nichts von Jan-Marten“, erklärt der entsetzte Freund von DSDS-Kandidatin Pia-Sophie Remmel in seinem Video-Statement. Wegen einigen privaten und sehr extremen Nachrichten von Block „müsse“ er aber rechtliche Schritte einleiten, so Jenewein weiter. „Ich bin sehr enttäuscht“. Und was sagt Jan-Marten dazu? Der „Pinkler“ selbst postete am Freitagvormittag ein Bild eines Pfannkuchens in seiner Instagramstory. Kein Wort zu der Pinkelattacke.

Jan-Marten Block pinkelt an den Audi von Kevin Jenewein. Die Aufnahmen teilte Jenewein bei Instagram mit seinen Fans.
Jan-Marten Block pinkelt an den Audi von Kevin Jenewein. Die Aufnahmen teilte Jenewein bei Instagram mit seinen Fans. © Instagram Kevin Jenewein

Eine Anfrage von tz.de ließen beide DSDS-Kandidaten bisher unbeantwortet. Dafür spricht DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut (28): „Es beweist einmal mehr, was für unterschwellige Aggressionen, ja, und was für ein unterirdisches Niveau bei den Kandidaten teilweise vorherrschte. Da fehlen mir einfach die Worte.“ Bei Instagram ist der Streit der beiden Bohlen-Schützlinge erwartungsgemäß das große Thema.

Instagramuser diskutieren Pinkelattacke von Jan-Marten Block

Jasmin Herren kommentierte unter dem Video von Jenewein: „Lachen ist verdrängen! Da musst Du durch. So ist der Job. Es gibt mehr Feinde und Neider als Freunde. Leider.“ Influencerin Robin Eichinger schrieb: „Weiß nicht, was vorgefallen ist, aber die Aktion ist mehr als peinlich.“

Auch ein anderer DSDS-Gewinner ist wieder in den Schlagzeilen: Pietro Lombardi war zu Gast bei „World Wide Wohnzimmer“. Er gestand, dass er zwar auch mal ohne Unterhose aus dem Haus geht, sonst aber lieber alles kompakt hat da unten. Lombardi trägt zwei Größen zu klein. Verwendete Quellen: openpr.de, instagram/kevin.jenewein_official

Auch interessant

Kommentare