Neuer Vertrag fast fix? Offensiv-Star wohl vor Vertragsverlängerung beim FC Bayern

Neuer Vertrag fast fix? Offensiv-Star wohl vor Vertragsverlängerung beim FC Bayern

Modeladen auf Zeit

Naomi Campbell sammelt Geld für Ebola-Kampf

+
Naomi Campbell bei der Eröffnung der "Fashion for Relief"-Boutique in London.

London - Mit einem Modeladen auf Zeit will Supermodel Naomi Campbell Spenden für den Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika sammeln.

Für eine Woche eröffnete die 44-jährige Britin am Donnerstagabend in einem Ostlondoner Einkaufszentrum ihre "Fashion for Relief"-Boutique, in der sie Partykleidung, hochhackige Schuhe und andere Modeartikel zu annehmbaren Preisen verkaufen will. Die Ware wurde von Designern und Freunden des Models gestiftet.

"Ein wichtiges Element im Kampf gegen die Ausbreitung von Ebola ist es, das Bewusstsein für die Gefahr zu fördern und über Schutzmaßnahmen aufzuklären", erklärte Campbell. An der Einweihung des Ladens nahmen unter anderem auch der Londoner Rapper Tinie Tempah sowie der Schauspieler Idris Elba teil. Die Idee zu "Fashion for Relief" hatte Campbell erstmals vor neun Jahren nach den schweren Zerstörungen entlang der US-Golfküste durch Hurrikan "Katrina".

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Fischer im heißen Latex-Look: Neue Fotos dürften Fans staunen lassen - Ein Detail ist besonders pikant
Helene Fischer im heißen Latex-Look: Neue Fotos dürften Fans staunen lassen - Ein Detail ist besonders pikant
DSDS-Paradiesvogel von 2009 nicht wiederzuerkennen: Verblüffend, wie Benny Kieckhäben inzwischen aussieht
DSDS-Paradiesvogel von 2009 nicht wiederzuerkennen: Verblüffend, wie Benny Kieckhäben inzwischen aussieht
Schlager-Legende verstorben: Sie schrieb Megahits für Helene Fischer und Udo Jürgens - So trauern die Stars
Schlager-Legende verstorben: Sie schrieb Megahits für Helene Fischer und Udo Jürgens - So trauern die Stars
Heidi Klum bereitet sich auf Halloween vor - und trägt dabei fast keinen Stoff am Körper
Heidi Klum bereitet sich auf Halloween vor - und trägt dabei fast keinen Stoff am Körper

Kommentare