Rätselhafter Fall

Mysteriöser Tod von US-Star Naya Rivera: Leiche in See gefunden - Sohn kauert in Boot

„Glee“-Schauspielerin Naya Rivera wurde am Piru-See vermisst. Nach dem Fund einer Leiche gibt es nun traurige Gewissheit. Die Ermittler äußern erste Vermutungen.

  • Naya Rivera wurde seit Tagen in einem See in Kalifornien vermisst, nur ihr Sohn wurde lebend gefunden.
  • Die Polizei vermutete bereits das Schlimmste - nun gibt es traurige Gewissheit. 
  • Die Familie ist inzwischen am Unglücksort eingetroffen, um zu trauern. Die Ermittler äußern währenddessen erste Vermutungen.


Update vom 14. Juli, 11.02 Uhr: Mit dem Fund ihrer Leiche gab es traurige Gewissheit über den Tod von Naya Rivera. Jetzt berichtet der Sohn (4) des „Glee“-Stars über die letzten gemeinsamen Momente.

Update vom 14. Juli, 6.20 Uhr: Es herrscht traurige Gewissheit: Bei der im See gefundenen Leiche handelt es sich um den vermissten „Glee“-Star Naya Rivera. „Wir sind sicher, dass der Körper, den wir gefunden haben, der von Naya Rivera ist“, sagte Sheriff William Ayub am Montag (Ortszeit) und bestätigte die Befürchtungen der vergangenen Tage. Die Ermittler gehen dabei weiterhin von einem Unfall aus: „Es gibt keine Anzeichen für ein Verbrechen und keine Anzeichen, dass das ein Suizid war“, so Ayub weiter. Der Körper der Frau sei nahe der Wasseroberfläche getrieben.

Die 33-Jährige hatte nach Angaben der Polizei ein Boot gemietet, um mit ihrem kleinen Sohn im Lake Piru nordwestlich von Los Angeles schwimmen zu gehen. Stunden später fanden Insassen eines anderen Bootes den Vierjährigen alleine schlafend an Bord, von der Mutter fehlte jede Spur. Seitdem suchten Rettungskräfte unter anderem mit Tauchern, Drohnen, Booten und Hubschraubern nach demTV-Star, zunächst ohne Erfolg.

Sheriff William Ayub verkündete die traurigen Nachrichten auf einer Pressekonferenz: "Glee"-Star Rivera ist tot aufgefunden entdeckt

Der Junge habe eine Schwimmweste getragen, sagte Sheriff Ayub nun. Eine weitere Weste für Erwachsene habe unbenutzt im Boot gelegen. Der Junge habe erzählt, dass er mit seiner Mutter schwimmen gewesen sei, diese aber nicht ins Boot zurückgekommen sei. Nun soll eine Autopsie im Bezirk Ventura die Todesursache der Frau klären - noch ist vieles weiterhin rätselhaft.

Glee-Star Naya Rivera tot aufgefunden: (33): Polizei findet Leiche am Piru-See - Freunde und Familie in großer Trauer

Update vom 13. Juli, 22.43 Uhr: Informationen der „Dailymail“ zufolge, hat die Polizei nun bestätigt, dass es sich bei der im See gefundenen Leiche tatsächlich um Naya Rivera handelt. 

Update vom 13. Juli, 22.35 Uhr: Nachdem die Polizei am Piru-See eine Leiche gefunden hatte, ist bislang noch unklar, ob es sich dabei wirklich um den vermissten„Glee“-Star Naya Rivera handelt. Eine Pressekonferenz um 14 Uhr (Ortszeit) soll Klarheit schaffen. 

Indes haben einige Weggefährten jedoch bereits ihre Trauer über die sozialen Medien kundgetan. So meldete sich beispielsweise Jane Lynch via Twitter zu Wort und schrieb: „Ruhe süß, Naya. [...] Liebe und Frieden an deine Familie.“ Jane und Naya hatten gemeinsam von 2009 bis 2015 bei „Glee“ als Schauspielerinnen interagiert. 

In dem Kommentarbereich weisen einige Fans darauf hin, dass noch nicht offiziell bestätigt wurde, dass es tatsächlich Naya Riveras Leichnam war. Eine Followerin spekulierte indes, dass Familie und Freunde eventuell vor der Öffentlichkeit von der Polizei informiert worden waren.

Auch Joshua Sussmann, der der Jacob Ben Israel in der Fox-Serie porträtierte, hat indes via Twitter seine Trauer bekundet. Er schrieb: „Naya, du wirst so sehr vermisst werden.“ 

Suche nach Naya Rivera (33): Polizei findet Leiche am Piru-See - ist es der vermisste Glee-Star?

Update vom 13. Juli, 19.10 Uhr: Wenige Tage ist es her, dass „Glee“-Star Naya Rivera bei einem Bootsausflug im US-Bezirk Ventura verschwunden ist. Nun wurde eine Leiche an dem See gefunden. Dem Nachrichtenmagazin „TMZ“ zufolge, soll es sich dabei um die Leiche von Naya Rivera handeln. Offiziell bestätigt wurde dies jedoch noch nicht. Die Polizei hat indes via Twitter für 14 Uhr (Ortszeit) eine Pressekonferenz angekündigt.

Update vom 13. Juli, 13.55 Uhr: Nach fünf Tagen, seitdem die „Glee“-Schauspielerin Naya Rivera verschwunden ist, gibt die Polizei aber auch die Fans die Suche nach ihr noch nicht auf. Viele Anhänger der 33-Jährigen wollten sich sogar selbst auf die Suche nach ihr machen, so dass die Polizei von Ventura auf Twitter eine Warnung ausgeben musste. „Für alle die nach Naya Rivera suchen wollen, 1. Der See ist abgesperrt. 2. Die Temperaturen sind inzwischen schon über 32 Grad angestiegen. 3. Das Gelände rund um den See ist sehr steil und zerklüftet.“ Man solle die Suche doch lieber den Profis überlassen, so die Beamten weiter.

Erneut will die Polizei die Hütten am Ufer absuchen

Obwohl sie dort bereits schon gesucht haben, will die Polizei nun noch einmal die Häuser und Hütten am Ufer des Piru-Sees untersuchen. Die Behörde schreibt auf Twitter, dass auch das Ufer noch einmal genau kontrolliert werde. Währendessen werden Boote weiter den See absuchen.

Am Wochenende haben sich die Eltern von Rivera, ihr Bruder und ihr Ex-Mann, Ryan Dorsey, an der Suche beteiligt, wie Bild.de berichtet. Doch bisher bleibt die Schauspielerin wie vom Erboden verschluckt. Für die Polizei ist die Wahrscheinlichkeit, die 33-Jährige lebend zu finden, gleich null. Deshalb betonen sie immer wieder, dass es sich bei der Suche um eine Bergungsmission handelt, weil sie erwarten, nur noch die Leiche zu finden.

Die Polizei geht inzwischen von dem Tod von Naya Rivera aus

Update vom 12. Juli, 21.46 Uhr: Von der seit dem 8. Juli vermissten „Glee“-Schauspielerin Naya Rivera fehlt weiter jede Spur. Nach der 33-Jährigen wird im Piru-See weiterhin fieberhaft gesucht. Die Behörden gehen mittlerweile vom Tod der Frau aus. Inzwischen sollen auch Leichenspürhunde im Einsatz sein.

Ermittler sprechen von einem „tragischen Unglück“ und schließen Selbstmord aus, berichtet The Sun. Die Polizisten seien nach Gesprächen mit Riveras Sohn zu dieser Erkenntnis gelangt.

Naya Rivera vermisst: Polizei veröffentlicht Notruf - Familie am Unglücksort

Die Polizei machte auf Twitter zwischenzeitlich auch den Notruf publik, der nach Riveras Verschwinden in der Zentrale einging. Zu hören ist eine Frauenstimme, die folgendes sagt: „Es ist ein Notfall. Wir haben eine vermisste Person. Wir haben ein kleines Mädchen allein in einem der Boote gefunden und seine Mutter ist nirgends zu sehen.“ Die Anruferin hielt Riveras Sohn offenbar für ein Mädchen.

Unterdessen ist die Familie der Vermissten am Unglücksort eingetroffen, um zu trauern. Bilder zeigen etwa ihren Ex-Mann Ryan Dorsey, wie er weinend am Ufer des Sees sitzt. Ein anderes Foto zeigt die Mutter des „Glee“-Stars auf den Knien, die Arme weit ausgebreitet und auf das Wasser blickend.

Spätestens im August dürfte Riveras Schicksal klar sein. Denn am 1. August soll damit begonnen werden, das Wasser aus dem Stausee abzulassen, kündigte das Büro des Sheriffs von Ventura County an.

Die traurige Geschichte erinnert an einen Fall im vergangenen Jahr. Damals galt der Hollywood-Schauspieler Charles Levin als vermisst. Eine Woche später wurden Leichenteile gefunden. Eine schlimme Schock-Nachricht ereilte auch Lisa Marie Presley: Ihr Sohn und gleichzeitig Enkel von Elvis Presley wurde tot aufgefunden.

Update vom 11. Juli, 11.10 Uhr: Alle Anzeichen deuten inzwischen daraufhin, dass „Glee“-Darstellerin Naya Rivera ertrunken ist. Damit würde sich ihr tragisches Schicksal in das von vier weiteren Kollegen der amerikanischen Musical-Serie einreihen. Viele vermuten bereits, dass die „Glee“-Serie mit einem Fluch belegt ist. Riveras Serienpartner Cory Monteith war der erste der TV-Crew, der 2013 mit 31 Jahren wegen den Folgen einer Überdosis starb. Dabei sollen Alkohol und Drogen eine Rolle gespielt haben. Er wurde tot in einem Hotel in Vancouver in Kanada gefunden. Drei Monate später dann die nächste Schreckensnachricht. 

Der stellvertretende Regisseur Jim Fuller erlag einem Herzfehler. Nur kurze Zeit später folgte schon die dritte Tragödie innerhalb eines Jahres. Die damalige Produktionsassistentin Nancy Motes ereilte ein ähnliches Schicksal wie Monteith: Auch sie starb an einer Überdosis. Die jüngere Halbschwester von Julia Roberts wurde nur 38 Jahre alt. Doch damit nicht genug: Fünf Jahre später beging Mark Salling, „Glee“-Darsteller und Ex-Freund von Rivera, mit 35 Jahren Selbstmord. Er wurde zuvor wegen Besitz von kinderpornografischem Material festgenommen. Am Set der Serie soll es zudem Mobbing und Diskriminierung vonseiten derHauptdarstellerin Lea Michele gegeben haben.

Kein „Glee“-Star, dafür ein Schauspiel-Kollege, starb im Dezember 2019. Ron Leibman war bekannt aus der Serie „Friends“.

„Glee“-Star Naya Rivera vermisst: Sohn (4) alleine auf Boot gefunden - Polizei hat bittere Vermutung

Update vom 10. Juli, 14.28 Uhr: Der Hoffnungsschimmer, die verunglückte „Glee“-Schauspielerin Naya Rivera lebend zu finden, verblasst immer mehr. Ihr 4-jähriger Sohn Josey, der im Gegensatz zu seiner Mutter eine Schwimmweste auf dem Bootsausflug trug, konnte gerettet werden. Doch wer kümmert sich jetzt eigentlich um ihn? 

Nach dem schlimmen Vorfall auf dem Boot wurde der Kleine zunächst zu seiner Familie gebracht. Lautbild.de kümmert sich nun auch sein 36-jähriger Vater Ryan Dorsey um ihn. Mit ihm teilt sich Rivera das Sorgerecht. Das Model und der US-Schauspieler waren von 2014 bis 2018 verheiratet. Jedoch artete die On-Off-Beziehung schließlich 2017 in einer Prügelei aus. Rivera wurde von ihrem Ehemann dann sogar wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Sie soll ihn geschlagen und verletzt haben. Um ihren Sohn sollen sich beide jedoch immer rührend gekümmert haben. 

Polizei hat Verdacht zu Verschwinden von Naya Rivera - Ihr Ex-Mann kümmert sich um Sohn

Wie das britische Magazin dailymail berichtete, wurde Dorsey mit seinem Sohn auf dem Arm bereits einen Tag nach dem schlimmen Unglück gesehen. Sie verließen gemeinsam das Haus von Riveras Schwester, dem Model Nickayla Rivera, in Kalifornien. Josey soll sogar gelacht haben. Gegenüber Reportern soll sein Vater sich jedoch ungehalten verhalten haben. Er wollte ihre Fragen nicht beantworten, da er sich um seinen Sohn kümmern müsse. Freunde von Dorsey sollen berichtet haben, dass er nichts von dem Ausflug seiner Ex-Frau gewusst habe, da sie keinen Kontakt mehr hatten. Als er jedoch benachrichtigt wurde, dass sein Sohn alleine auf dem Boot gefunden wurde, soll er sofort an den See gefahren sein.

Polizei hat Verdacht zu Verschwinden von Naya Rivera - So verbrachte sie die letzten Stunden

Inzwischen wurden von der Polizei Videos veröffentlicht, die Rivera kurz vor ihrem Verschwinden zeigen. Mit einer großen Tasche bepackt begab sie sich zum Anleger. Die Schauspielerin soll mit dem See und dem Bootfahren vertraut gewesen sein, so der Sergeant des Sheriff-Büros. Zwar könne er nichts über die Kälte des Wassers sagen, doch für Rivera könnte es beim Schwimmen zu einem plötzlichen Herztod gekommen sein. 

Geht unheimlicher Serien-Fluch weiter? Polizei hat Verdacht zu Verschwinden von „Glee“-Star

Update vom 10. Juli, 09.32 Uhr: Von einem Bootsausflug mit ihrem 4-jährigen Sohn am vergangenen Mittwoch (8. Juli 2020) kehrte die „Glee“-Schauspielerin Naya Rivera bislang nicht zurück. Stundenlang wurde nach der Vermissten gesucht, deren Sohn alleine auf dem Boot gefunden wurde. Inzwischen gehen die kalifornischen Behörden laut spiegel.de vom Schlimmsten aus: Nach Einschätzung der Polizei ist die 33-Jährige bei ihrem Ausflug in einem Stausee ums Leben gekommen. 

Bei einer Pressekonferenz teilte der zuständige Sheriff Chris Deyer mit: „Wir gehen davon aus, dass ein Unfall passiert ist, und wir gehen davon aus, dass sie in dem See ertrunken ist.“ Die Suche sei jedoch noch nicht beendet worden. Das Ziel sei es, die Schauspielerin wieder zu ihrer Familie zurückzubringen. 

Geht unheimlicher Serien-Fluch von „Glee“ weiter? Naya Rivera nach Bootsausflug vermisst

Erstmeldung am 9. Juli 2020:

Kalifornien - Der Sheriff von Ventura County bestätigte die schreckliche Nachricht, dass Naya Rivera, die in der TV-Serie „Glee“ die Rolle der Santana Lopez spielte, seit Mittwoch, 08.07.2020, vermisst wird. Sie war mit ihrem 4-jährigen Sohn Josey Hollis Dorsey auf dem Piru-See in Kalifornien mit einem Boot unterwegs. Ein Such- und Rettungsteam suchte bis Einbruch der Dunkelheit nach ihr – die Suche blieb aber leider erfolglos. Berichten zufolge geht das Sheriff-Department davon aus, dass sie ertrunken sei, die Suche nach Naya wird dennoch fortgesetzt.

USA: Naya Rivera auf dem Piru-See verschwunden

Die Los Angeles Times berichtet, dass Naya gegen 13 Uhr ein Pontonboot für sich und Sohn Josey gemietet hat. Es gibt widersprüchliche Geschichten darüber, was als nächstes geschah: Während die L.A. Times schreibt, dass Naya und Josey schwimmen gegangen wären und er wieder auf das Boot gestiegen sei, sie aber nicht, meldet TMZ, dass der 4-Jährige dem Sheriff gesagt habe, dass seine Mutter ins Wasser gesprungen sei, aber nicht wieder aufgetaucht wäre.

Als Naya das Boot nach Ablauf der dreistündigen Mietzeit nicht zurückgab, suchten die Mitarbeiter nach dem Boot und fanden es auf der Nordseite des Sees. Josey schlief im Boot während seine Mutter Naya nirgends zu finden war. Ihre Handtasche samt Ausweis wurde auf dem Boot gelassen. Gegen 16.40 Uhr trafen die Mitarbeiter der örtlichen Polizei ein und die Suche nach ihr begann sofort.

„Glee“-Darstellerin Naya Rivera vermisst: Taucher und Hubschrauber suchen See erfolglos ab

Taucher gingen ins Wasser und ein Hubschrauber überflog den See, der mit 5 Quadratkilometern ziemlich klein ist, doch Naya wurde nicht gefunden. Bei Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche abgebrochen, bei Sonnenaufgang aber fortgesetzt.

Josey trug eine Schwimmweste, als die Sheriffs ihn fanden. Nayas Schwimmweste lag aber im Boot. Der SUV der Familie wurde verlassen auf dem Parkplatz des Bootsverleihs gefunden.

Nach Angaben von TMZ ist Josey gesund und befindet sich in der Obhut seiner Familienangehörigen. Naya und Joseys Vater Ryan Dorsey ließen sich 2018 scheiden und teilen sich das Sorgerecht. Noch am Mittwoch postete sie dieses süße Bild von sich und ihrem Sohn auf Instagram. Dazu schrieb sie „Nur wir beide“:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

just the two of us

Ein Beitrag geteilt von Naya Rivera (@nayarivera) am

Sollten sich die traurigen Vermutungen bewahrheiten und Naya tatsächlich ertrunken sein, wäre sie nach Corey Monteith und Mark Salling bereits die dritte Hauptdarstellerin der Serie „Glee“, die jung verstorben ist. Ein unheimlicher Serien-Fluch?

Nur einen Monat nach dieser Schock-Nachricht ist ein US-Kult-Schauspieler verstorben.

Rubriklistenbild: © dpa / Richard Shotwell

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thomas-Seitel-Ex: Helene Fischers Vorgängerin erlaubt sich „versauten" Scherz mit Schlagerstar
Thomas-Seitel-Ex: Helene Fischers Vorgängerin erlaubt sich „versauten" Scherz mit Schlagerstar
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Experte vermutet düsteres Geheimnis hinter Beziehung
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Experte vermutet düsteres Geheimnis hinter Beziehung
Schlager-Star Wolfgang „Wolle“ Petry verblüfft Fans mit Sensationsnachricht – „um diese schwierige Zeit zu verschönern“
Schlager-Star Wolfgang „Wolle“ Petry verblüfft Fans mit Sensationsnachricht – „um diese schwierige Zeit zu verschönern“
Michael Wendler: Schock-Nachricht von seiner Laura - Sie leidet unter schwerer Krankheit
Michael Wendler: Schock-Nachricht von seiner Laura - Sie leidet unter schwerer Krankheit

Kommentare