„Neue Welt genießen“

Nena feiert mit Querdenkern: Video mit fragwürdigen Aussagen aufgetaucht

Nena spielt ein Konzert.
+
Nena nahm am vergangenen Wochenende an einer „Party für Ungeimpfte“ teil.

Die „99 Luftballons“-Sängerin Nena macht in den letzten Wochen immer wieder mit „Querdenker“-nahen Äußerungen von sich reden. Jetzt setzt sie ein klares Zeichen.

Zaberfeld - Mitten in Baden-Württemberg, im Landkreis Heilbronn liegt das knapp 4.000-Seelen große Zaberfeld. Am südlichen Ortsrand des beschaulichen Ortes schließt sich der Katzenbach Stausee an. Genau dieses schöne Fleckchen Erde wurde kürzlich zu einer Partymeile für Ungeimpfte. Einige Vertreter der „Querdenker“-Szene trafen sich dort zu einem „Q-Sommernachtstraum“. Wobei das „Q“ wahrscheinlich in Anspielung auf die rechtsextreme Verschwörungsgruppierung „QAnon“ zu verstehen ist.

Nena bei den „Querdenkern“: „Schön bei euch zu sein!“

Neben bekannten Vertretern der „Querdenker“-Verschwörung wie Mediziner und Verschwörungstheoretiker Bodo Schiffmann ist in Videos von der Party auch Pop-Sängerin Nena zu sehen. Die Sängerin fiel zuletzt bei einem Konzert mit Äußerungen gegen die Corona-Maßnahmen der Veranstalter auf. Daraufhin wurden mehrere ihrer Shows von den Veranstaltern abgesagt. Das lokale Bündnis „Filderstadt Nazifrei“ veröffentlichte bei Twitter ein Video von der Anti-Corona-Party, auf dem Nena die Gäste mit „Hallo ihr Süßen, schön bei euch zu sein!“ begrüßt.

Nena feier „Q-Sommernachtstraum“ mit „Reichsbürgern“ und „Querdenkern“

Im Video übernimmt dann Organisator und Szene-Größe Friedemann Mack das Mikrofon. Während Nena im Hintergrund lächelnd winkt, sagt der laut dem Bündnis „glühende QAnon-Jünger“: „Wir begrüßen die liebe Nena! Sie ist zu uns gekommen, um mit uns zu feiern. Sie kommt nicht zum Singen, sondern zum mit uns glücklich sein. Die neue Welt genießen, lustig und fröhlich sein.“ Auch ein Zelt habe die Sängerin laut Mack dabei, um am See zu übernachten und „morgen früh mit dem Klappstuhl zusammen mit uns frühstücken“ werde. Ob das tatsächlich passiert ist bleibt offen.

Sängerin Nena in Baden-Württemberg: Sollen uns an „Andersartigkeit eines Jeden“ erfreuen

Weiterhin erklärt der Verschwörungstheoretiker: „Und lasst uns dankbar sein, dass uns auch eine Nena auf dem richtigen Weg in die neue Welt mit unterstützt. Und das wird mega geil, das sag ich euch.“ Laut „Filderstadt Nazifrei“ waren zudem „Reichsbürger“ Andreas-Heiko Müller und „PEGIDA-Kollege Michael Stecher“ auf der Party anzutreffen. Berichten des SWR zufolge prüft die Polizei den Vorfall aktuell.

Wenige Tage nach der Party postet Nena selbst auf ihrem Facebook-Account ein Statement, scheinbar in Bezug auf ihren Besuch bei den „Querdenkern“. Die 61-Jährige schreibt: „Ich folge keiner Ideologie und lehne alles ab, was Hass, Angst und Spaltung bringt.“ Dann appelliert sie für mehr Liebe in der Welt: „Wir haben nie gelernt, uns an der Andersartigkeit eines Jeden zu erfreuen. Das können wir in diesem Moment ändern und uns genau jetzt für die LIEBE entscheiden.“ Die Sängerin schließt mit den Worten: „Ich weiß, wir können das.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare