1. tz
  2. Stars

Netflix-Stress: Deutscher Star wirft wegen Serie seinen Lolly und zerstört Fernseher: „Sch***e“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Olli Schulz Lolly Netflix
Der Ärger, der Lolly, die Folgen - Olli Schulz zeigt das ganze Elend. © Olli Schulz/Instagram

Auch Stars gucken fleißig Serien - einer hat sich nun so sehr über einen Netflix-Hit geärgert, dass er seinen eigenen Fernseher zerstörte.

München - Es mangelt derzeit nicht an frischem Serien-Stoff für Netflix-Abonnenten. Ganz im Gegenteil. Man weiß gar nicht, wo man anfangen und aufhören soll mit Gucken. Und das im Hochsommer! Die dritte Staffel der Mega-Reihe „Darkwartet ebenso auf die Fans wie die zweite von „How to sell drugs online (Fast)“ - und das ist nur ein kleiner Auszug. Im August geht‘s kaum anders weiter.

Netflix: Olli Schulz ärgert sich wegen "Dark" - mit fatalen Folgen

Auch Stars frönen natürlich fleißig dem Serienkonsum - doch einer ist nun stinksauer: Olli Schulz (46). Seines Zeichens Podcast-Größe („Fest und flauschig“), TV-Dauerbrenner („Circus HalliGalli“)und zuerst bekannt geworden als Singer-Songwriter („Phase“, „Dann schlägt dein Herz“). Wie er in seiner Instagram-Story dokumentiert, ist er bei einer „Dark“-Session ausgerastet.

„So eine Riesenscheiße. Jetzt habe ich mich gerade so aufgeregt bei der dritten Staffel ‚Dark‘, weil die so dumm und unlogisch ist, dass ich einen Lolly gegen meinen eigenen Fernseher geworfen habe, und der Fernseher ist kaputt.“ Olli Schulz filmt das komplette Elend: Lolly kaputt (Schaden: überschaubar). Und TV-Gerät kaputt (Schaden: stattlich).

Netflix-Ärger wegen "Dark": Olli Schulz schrottet Fernseher

„Frage an die Community“, so Schulz. „Kann man das wieder reparieren? Der war teuer! Scheiße!“ - es folgt ein weiteres Bild in der Insta-Story, in der weiß auf Schwarz eine Schuldzuweisung steht: „Ihr habt mich dazu genötigt, diese Serie zu sehen!“ An dem kaputten Fernseher ist Olli Schulz aber nun wirklich selbst schuld - und der sieht mit seinen kunterbunten Streifen nun wirklich nicht so aus, als sei es nur ein kleiner Wackelkontakt. Nicht die einzige schlechte Nachricht - Schulz musste sich auch schweren Herzens zu einer Tourverschiebung entschließen.

Die dritte Staffel von „Dark“ wurde nicht nur in Deutschland heiß erwartet - obwohl oder weil schon die beiden ersten Staffeln um die Geschehnisse im fiktiven Ort Winden sämtliche Gehirnwindungen verknoteten. Die dritte hält nun - natürlich - auch wieder ein diskussionswürdiges Ende parat. Die Begeisterung vieler teilt Olli Schulz aber - ganz offensichtlich - nicht. Zu einer Instagram-Peinlichkeit kam es übrigens auch bei Sarah Lombardi. Ein Bahn-Arbeiter hat einen Tunnel-Fund gemacht, der manche an die Netflix-Serie „Dark“ erinnert. (lin)

Auch interessant

Kommentare