Umwelthilfe gewinnt Prozess um Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Umwelthilfe gewinnt Prozess um Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Einspruch: Neuer Prozess für Rapper Kollegah

+
Kollegah im Amtsgericht in Laufen. Foto: Armin Weigel

Traunstein (dpa) - Rapper Kollegah muss wegen einer Disco-Schlägerei erneut in Bayern vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Traunstein akzeptiert den Freispruch des Amtsgerichts Laufen für den 30-Jährigen nicht.

Sie legte Berufung gegen das Urteil ein, wie Oberstaatsanwalt Volker Ziegler am Freitag mitteilte. Damit kommt es im nächsten Jahr vor dem Landgericht Traunstein zu einer Neuauflage des Prozesses gegen den Sänger.

Das Amtsgericht hatte es am Mittwoch als nicht erwiesen angesehen, dass der Rapper mit dem Künstlernamen "Kollegah" im Sommer 2013 zwei Besucher einer Disco in Freilassing zusammengeschlagen hatte. Es könnte auch Notwehr gewesen sein, befand das Gericht.

Auch interessant

Meistgelesen

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge
Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus

Kommentare