New-Kids-on-the-Block-Sänger outet sich

+
Jonathan Knight von "New Kids on the Block" hat sich als schwul geoutet.

New York - Eigentlich hatte Tiffany, die Ex-Freundin von Jonathan Knight (42), schon vor einer Woche das Geheimnis in einer TV-Show ausgeplaudert. Doch jetzt ist es offiziell: Jonathan Knight ist schwul.

Nun hat sich das Mitglied der ehemaligen Boygroup New Kids on the Block (NKOTB) nach Angaben der Zeitung “New York Daily News“ vom Sonntag selbst geäußert. Auf einem nur für Mitglieder zugänglichen Blog der Popgruppe bestätigte der amerikanische Sänger zum ersten Mal öffentlich, schwul zu sein. “Ich habe mein Leben stets offen gelebt und niemals irgendjemandem verheimlicht, dass ich schwul bin“ schrieb Knight in dem Blog, der auf “Towleroad.com“, einer Webseite über Trends unter Homosexuellen, veröffentlicht wurde.

Seine Ex-Freundin nahm er in Schutz. “Ich wurde niemals von jemand anderem geoutet als von mir selbst! Das habe ich bereits vor zwanzig Jahren gemacht“ schrieb er weiter. Der 42-Jährige arbeitet gerade mit seinen Kollegen an einem Comeback und bereitet eine gemeinsame Tournee mit den Backstreet Boys vor.

Knight hatte in den späten 80er Jahren eine Beziehung mit der amerikanischen Popsängerin Tiffany, bekannte sich aber angeblich kurze Zeit später in privaten Kreisen zu seiner Homosexualität. In der US-Entertainment Show “Watch What Happens Live“ hatte Tiffany am 20. Januar nebenbei bemerkt, dass ihr Ex “später schwul wurde“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Klinik! Sorge um Mia Julia - „Ärzte beschlossen, mich stationär aufzunehmen“
Klinik! Sorge um Mia Julia - „Ärzte beschlossen, mich stationär aufzunehmen“
Andreas Gabalier im Krankenhaus: Jetzt meldet sich Schlagerstar zu Gesundheitszustand
Andreas Gabalier im Krankenhaus: Jetzt meldet sich Schlagerstar zu Gesundheitszustand
Carmen Geiss zeigt ihren blanken Po - und dort ist eine große Überraschung zu sehen
Carmen Geiss zeigt ihren blanken Po - und dort ist eine große Überraschung zu sehen
Jens Büchner: Was Danni nach seinem Tod macht, ist in Deutschland verboten
Jens Büchner: Was Danni nach seinem Tod macht, ist in Deutschland verboten

Kommentare