Und das mitten auf dem Zebrastreifen

Junge Frau stöbert durch ihre Urlaubsfotos und entdeckt plötzlich absoluten Weltstar neben sich

Mae Archie flippte beim genauen Betrachtens dieses Fotos aus.
+
Mae Archie flippte beim genauen Betrachtens dieses Fotos aus.

Eine junge Frau hat sich ihre Urlaubsfotos aus New York noch einmal genauer angesehen und etwas sehr Ungewöhnliches entdeckt: einen absoluten Weltstar.

New York - Das hätte wohl niemand gedacht! Aber eigentlich ist der heimliche Wunsch vieler. Einmal eine berühmte Person zufällig auf der Straße treffen. Schön für Fans, wenn das passiert, nicht ganz schön, wenn sie es nicht sofort reagieren. Mae Archie durchlebte so einen Moment, erst auf den Straßen New Yorks und dann beim Durchblättern ihrer Fotos.

New York: Weltstar auf Foto - im Nachhinein entdeckt

Die junge Frau machte wohl bei schönem Wetter einst Urlaub in New York. In der Weltmetropole tummeln sich zwischen den zig Millionen Einwohnern auch immer wieder prominente Persönlichkeiten. Vor allem im Stadtteil Manhattan sind die meisten Menschen, wenn Corona gerade nicht die Leute zum Daheimbleiben zwingt, unterwegs. A-Promis sind im Verhältnis aber dann doch ziemlich rar.

Mae Archie hat einen getroffen - es aber zu spät gemerkt. Als sie durch ihr Foto-Archiv auf dem Smartphone scrollt, war sie sich sicher. Sie geht auf dem Foto über einen Zebrastreifen in der 82nd Street, in Manhattan. Knapp neben ihr kommt ein Mann entgegen, der einem Weltstar sehr ähnlich sieht. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dieser Weltstar ist, ist ziemlich hoch. Es handelt sich um Beatles-Legende Paul McCartney. Und Mae Archie flippt aus, als sie das im Nachhinein erkennt.

New York: Paul McCartney ist zu erkennen - oder ist es ein perfekter Doppelgänger?

Mae Archie rechts, links Paul McCartney auf einem Zebrastreifen in der 82nd Street, Manhattan, New York.

Passend dazu hat sie bei TikTok das bekannte Lied „Bohemian Rapsody“ von Queen daruntergelegt. „I see a little silhouetto of a man ...“ - „Ich sehe eine kleine Silhouette eines Mannes“. Daraufhin flippt Mae Archie auf dem Video komplett aus, als sie erkennt, dass es wirklich der Musiker ist. „Habe Fotos in New York gemacht und als ich nach Hause kam erst gemerkt, dass Paul McCartney mich gephotobombt hat“.

New York: Paul McCartney zwinkerte ihr zu - sie reagierte zu langsam

In den Kommentaren gibt sie zu, dass sie auf dem Foto auf ihre Mutter mit der Kamera achtete und erst als sie sich umdrehte Augenkontakt mit McCartney hatte, aber es nicht richtig einordnen konnte. Sie war kurz zu vor auf Ausstellung im Metropolitan Museum of Art, bei der es auch um die Beatles ging. Sie liebt deren Musik. „Er zwinkerte mir kurz zu, weil er wusste, dass ich kapiere, wer er ist. Ich war aber in dem Moment sprachlos und überfordert“. Sie sah sich daheim das Foto nochmal an und dann wurde ihr das Ausmaß bewusst. Sie hatte nicht nur McCartney im echten Leben gesehen, auch ihre Mutter fing den Musiker auf dem Bild zufällig ein. Diesen Ausflug wird sie nie vergessen.

Tja, wer weiß schon, ob auf alten Urlaubsfotos nicht zufällig auch Promis zu sehen sind? Vor allem während der Corona-Zeit bleibt dem einen oder anderen die Zeit mal ein Blick ins Archiv zu werfen, um so etwas zu entdecken. (ank)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare