Die Schlagerikone

Nicole: Karriere und Privatleben der Sängerin

Nicole bei der Aufzeichnung der WDR-Talkshow Kölner Treff
+
Nicole bei der Aufzeichnung der WDR-Talkshow Kölner Treff

Nicole erlebte als Teenager ihren Durchbruch beim Eurovision Song Contest mit dem Ohrwurm „Ein bisschen Frieden“. Die Sängerin blickt inzwischen auf eine langjährige Karriere im Schlagerbusiness zurück. Alle Infos über Karriere und aktuelle Projekte.

  • Nicole gewann 1982 den Eurovision Song Contest mit dem Titel „Ein bisschen Frieden“.
  • In der ZDF-Hitparade war sie Dauergast und belegte siebzehnmal den ersten Platz.
  • Bis heute veröffentlicht sie in regelmäßigen Abständen neue Studioalben.

Nohfelden-Neunkrichen (Saarland) – Die deutsche Schlagersängerin Nicole ist seit Anfang der 1980er Jahre eine feste Größe in der Schlagerwelt. Mit ihrem Lied „Ein bisschen Frieden“, der von Ralph Siegel komponiert worden ist, erreichte sie beim Eurovision Song Contest ein Millionenpublikum. Auch danach konnte sie an ihren Erfolgen als Schlagersängerin vor allem in der ZDF-Hitparade anknüpfen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in ihrer saarländischen Heimat Nohfelden-Neunkirchen.

Nicole – Auf dem Weg zum Teenie-Star

Nicole, die mit bürgerlichem Namen Nicole Seibert heißt, erblickte am 25. Oktober 1964 in Saarbrücken als Tochter von Marliese und Siegfried Hohloch das Licht der Welt.

Ihr musikalisches Talent schien ihr in die Wiege gelegt zu sein. Schon im zarten Alter von sieben Jahren hatte sie ihre ersten Auftritte bei Schul- und Betriebsfesten. 1980 wurde sie schließlich bei einem Liederfestival in Schwäbisch Hall vom Musikproduzenten, Komponisten und Sänger Robert Jung entdeckt. Ihre Gesangsstimme kam sogleich beim deutschen Titellied zur japanischen Zeichentrick-Serie „Captain Harlock“ zum Einsatz. Bereits im Folgejahr nahm Ralph Siegel das Ausnahmetalent bei Jupiter-Records unter Vertrag. Bereits ihr Lied „Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“, das im Sommer 1981 auf den Markt kam, hielt sich 22 Wochen in den deutschen Singlecharts und schaffte es auf Platz zwei der Verkaufslisten.

Nicole – Ihr legendärer Auftritt beim Eurovision Song Contest

Der 24. April 1982 markierte endgültig ihren Durchbruch als Sängerin. Die damals erst 17-jährige Gymnasiastin legte beim Eurovision Song Contest in britischen Harrogate einen legendären Auftritt hin. Dabei setzte der Teenie auf alles andere als Show, schräge Kostüme oder eine wilde Performance. Für ihren Song „Ein bisschen Frieden“ trug sie ein schwarzes Kleid mit weißem Kragen und weißen Punkten. Und anstelle einer Tanzeinlage gab es eine brave Performance an der Gitarre. Die schlichte, aber eingängige Melodie sowie die unaufgeregte Darbietung bescherten der jungen Sängerin damals 161 Punkte und somit den lockeren Sieg im Wettbewerb.

Der Auftritt ist heute noch auf Youtube zu sehen. Mit Nicole konnte auch zum ersten Mal in der Geschichte des ESCs Deutschland den Sieg für sich verbuchen. Ein Erfolg, der sich erst 2010 mit Lena Meyer-Landrut ein weiteres Mal wiederholte. Das stille Protestlied wurde auch ein absoluter Kassenschlager. Weltweit wurde die Single über fünf Millionen Mal verkauft und mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. In Großbritannien schaffte sie es sogar mit einer englischen Fassung „A Little Peace“ auf Platz eins der Charts. Es folgten auch Auftritte in der BBC und „Top of the Pops“. Sechs Jahre später war sie erneut für den ESC in Dublin im Einsatz – diesmal allerdings als Kommentatorin an der Seite von Claus-Erich Boetzkes.

Nicole – 28 Alben in 37 Jahren

Auch wenn die Sängerin immer wieder längere Ruhepausen vor ihren Touren einlegte, so war sie in den letzten knapp 40 Jahren äußerst produktiv. Über Jahrzehnte hinweg war Ralph Siegel ihr Haus- und Hofproduzent, von dem sich Mitte der 2000er beruflich trennte. Nach ihrem Ausstieg bei Jupiter Records ging es beim Label Ariola weiter, das ebenfalls der Sony Music Entertainment unterstand. Im Oktober 2010 brachte sie anlässlich ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums eine Doppel-CD und eine DVD mit dem Titel „30 Jahre mit Leib und Seele“ heraus. Im Jahr 2013 wechselte sie schließlich zum Plattenlabel Telamo. Später kam es dann auch zur Zusammenarbeit mit dem Texter und Komponisten Heinz Rudolf Kunze, mit dem sie auch eng befreundet ist. Auf ihrem Album „50 ist das neue 25“ aus dem Jahr 2019 stammen acht Lieder aus der Feder des Liedermachers, von denen sieben Songs von Jens Carstens komponiert wurden. Insgesamt 28 Studioalben hatte Nicole über 37 Jahre hinweg auf den Markt gebracht:

  • 1981: Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund
  • 1982: Ein bisschen Frieden (in der englischen Version bekannt als: A Little Peace)
  • 1983: So viele Lieder sind in mir
  • 1985: Gesichter der Liebe
  • 1986: Lass mich nicht allein
  • 1987: Moderne Piraten
  • 1988: So wie du
  • 1990: Für immer… für ewig…
  • 1991: Und ich denke schon wieder nur an dich
  • 1992: Wenn schon… denn schon
  • 1993: Mehr als nur zusammen schlafen gehn
  • 1994: Und außerdem
  • 1996: Pur
  • 1998: Abrakadabra
  • 1999: Visionen
  • 2001: Kaleidoskop
  • 2002: Ich lieb dich
  • 2004: Für die Seele
  • 2005: Alles fließt
  • 2006: Begleite mich
  • 2008: Mitten ins Herz
  • 2009: Meine Nummer 1
  • 2012: Jetzt komm ich
  • 2013: Alles nur für Dich
  • 2014: Das ist mein Weg
  • 2016: Traumfänger
  • 2017: 12 Punkte
  • 2019: 50 ist das neue 25

Nicole – Siege, Auszeichnungen und Preise

Nicht nur beim Eurovision Song Contest konnte die Sängerin ihren Sieg davontragen. 1983 erklomm sie mit dem von Robert Jung und Ralph Siegel komponierten Song „So viele Lieder sind in mir“ den zweiten Platz beim „World Popular Song Festival in Tokio“. Neun Jahre nach ihrem Triumph beim ESC gewann sie das Goldene Schlagerband des Ersten Deutschen Song-Festivals „Schlager `91“ in der Berliner Deutschlandhalle. Außerdem belegte sie siebzehnmal den ersten Platz in der ZDF-Hitparade. In ihrer Karriere wurde sie immer wieder mit zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen überschüttet, darunter:

  • Elfmal die Goldene Stimmgabel
  • Silberne Lyra beim Songfestival von Bratislava (1987, mit dem Ralph-Siegel-Lied „Song for the World“)
  • Paul-Lincke-Ring (2001)
  • Goldene Europa (1982, 2002)
  • ECHO Pop (1992)
  • Smago! Award (2017)

Zudem wurde Nicole 1999 der Saarländische Verdienstorden überreicht. Zusätzlich ist sie Ehrenbürgerin ihrer Heimatgroßgemeinde Nohfelden.

Nicole – Unplugged und pur

Obwohl Nicole in der Schlagerbranche längst eine Ikone ist, besinnt sie sich immer wieder auf die musikalischen Basics. Bei ihrer Tour zum Album „Mitten ins Herz“ (2008) spielte sie live und unplugged vor Publikum. Ihr Gesang wurde lediglich von einer Chorstimme begleitet. Sie selbst spielte Akkorden sowie Cajón und wurde von Gitarre und Bass begleitet. Auch vom aufgemotzten Hallen- oder Stadion-Ambiente nahm die spirituell angehauchte Sängerin für ihre Kirchentour 2009 Abstand.

Nicole privat: Ehemann, Kinder, Familie, Schicksalsschläge, Wohnort

Nicole ist seit dem 17. August 1984 mit ihrem Jugendfreund, dem Kfz-Sachverständigen Winfried Seibert verheiratet. Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Kinder: Tochter Marie-Claire erblickte bereits 1984 das Licht der Welt und ist inzwischen gelernte Logopädin. Die zweite Tochter Joëlle folgte dreizehn Jahre später im Jahr 1997. Inzwischen ist Nicole stolze Großmutter. Am 31. August 2011 brachte Marie-Claire die kleine Mara zur Welt.

Der Friedenssängerin standen in ihrem Leben schon einige Schutzengel zur Seite. Nach eigenen Angaben war sie dem Tod schon dreimal von der Schippe gesprungen. Das erste Mal im August 1988, als ihr Mann Winfried sich die militärische Flugshow in Ramstein anschauen wollte. Innerlich hatte sich die Sängerin dagegen gewehrt und konnte ihren Mann schließlich zum Spaziergang im Park überreden. Kurz darauf kam es zum tragischen Flugzeugunglück auf der Air Base von Kaiserslautern, bei der 70 Menschen ums Leben kamen und etwa 1.000 Zuschauer und Mitarbeiter verletzt wurden. Auch ihren geplanten Thailand-Urlaub im Winter 2004 ließ die blonde Schlagerqueen platzen, kurz bevor rund 230.000 Menschen der Tsnusami-Katastrophe zum Opfer fielen. Ein weiteres Mal saß ein Schutzengel mit im Wagen, als sie bei einem Unfall auf der Autobahn mit nur leichten Verletzungen davonkam.

Ihre Fans hält Nicole in regelmäßigen Postings via Instagram auf dem Laufenden. Aber auch ihre Homepage informiert über News und aktuelle Projekte des Schlagerstars.

Auch interessant

Kommentare