1. tz
  2. Stars

„Niemand sollte mehr Angst davor haben“: DSDS-Sieger Davin Herbrüggen outet sich als schwul

Erstellt:

Kommentare

Davin Herbrüggen outete sich auf dem CSD in Köln
Davin Herbrüggen outete sich auf dem CSD in Köln © Instagram/Davin Herbrüggen & Imago

DSDS-Star Davin Herbrüggen hat sich geoutet. Der Weg war für ihn nicht einfach und er hofft auf mehr Akzeptanz.

Für DSDS-Star Davin Herbrüggen war der Weg bis hin zu seinem Outing lang und voller Sorgen. In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ erzählt er: „Für mich ist es an der Zeit, mich davon freizumachen, was ich wirklich mein ganzes Leben mit mir trage und jahrelang verschwiegen habe. Das habe ich auch vor meiner Familie und meinem Freundeskreis verheimlicht“. Bisher wussten nur sehr enge Freunde und seine engste Familie von seiner Homosexualität, nun macht er es öffentlich.

Auch bei DSDS wusste niemand, dass Davin Herbrüggen schwul ist. Darauf habe er auch absichtlich geachtet: „Da habe ich mich mehr als einmal gefragt, wie ich damit umgehen soll. Was passiert, wenn die Leute das Merken? Da hatte ich pure Angst vor der Reaktion der Menschen. Bis vor Kurzem hatte ich dieses Gefühl noch. In der Vergangenheit bin ich in meinem engsten Umfeld nicht immer auf Zustimmung gestoßen, wenn ich gesagt habe, dass ich schwul bin.“

Gewusst hat er es aber schon seit seiner Kindheit: „Hape Kerkeling hat das mal toll erklärt und gesagt: ‚Ich habe schon immer schwul gedacht.’ So war das bei mir auch“. Das Coming Out vor seiner Familie hatte Davin Herbrüggen mit 19, als er seinen ersten Freund kennenlernte: „Da dachte ich, dass es schon doof ist, wenn man noch zu Hause wohnt und sich immer irgendwo heimlich treffen muss. Eigentlich ist es ja sehr traurig, dass das heutzutage immer noch so ist.“ Daher erzählte er es seiner Mutter, die sich sehr für ihn freute.

Davin Herbrüggen ist verlobt

Und der Sänger hat große Neuigkeiten zu verkünden, denn er ist verlobt: „Heute habe ich einen anderen Partner und bin glücklich verlobt. Wir sind jetzt vor drei Wochen zusammengezogen. Ich bin überglücklich und habe mit ihm echt den Jackpot gewonnen“. Der 23-Jährige hat noch eine wichtige Botschaft – Denn er hofft, dass es in Zukunft für andere leichter werden wird, sich zu outen: „Niemand sollte mehr Angst davor haben, sich zu outen. Eigentlich müsste man bei ganz kleinen Kindern schon damit anfangen. Man sollte Jungs nicht fragen, ob sie eine Freundin haben, sondern ob sie einen Freund oder eine Freundin haben. Das macht es einem von Anfang an viel leichter.“

Auch interessant

Kommentare