Schauspielerin steht zu ihrem Alter

Nina Hoss (39) hat Angst vor Schönheits-OPs

+
Nina Hoss steht zu ihrem Alter. Schönheits-OPs sind für die 39-Jährige keine Option.

Hof - Die Theater- und Filmschauspielerin Nina Hoss würde sich keiner Schönheitsoperation unterziehen. Trotzdem habe sie für die OP-Entscheidungen ihrer Kolleginnen Verständnis.

Nina Hoss (39) auf die Frage nach ihrer Einstellung zu Schönheits-OPs: "Dafür bin ich viel zu ängstlich." Das beichtete die in Berlin lebende Schauspielerin der in Hof erscheinenden Tageszeitung „Frankenpost“ am Samstag. "Ich hätte viel zu viel Angst, dass da irgendwas vollkommen schiefläuft." Trotzdem kann Hoss verstehen, dass andere Kolleginnen sich für Eingriffe im Rahmen der plastischen Chirurgie entscheiden. Das Altern bringe es nun mal mit sich, dass sich Gesichter verändern. „Ich verstehe absolut, dass es manchmal schwer ist, das zu akzeptieren.“ Aber gerade für Schauspieler sei eine Operation extrem gefährlich. „Oder zumindest sehr mutig, denn man weiß ja nie, was dabei herauskommt.“

In ihrem neuen Film „Phoenix“ (Kinostart: 25. September) spielt Nina Hoss die KZ-Überlebende Nelly, die mit schweren Gesichtsverletzungen aus dem Konzentrationslager nach Berlin zurückkehrt. Eine Operation rettet sie. Doch auch ihre seelischen Leiden haben sie so verändert, dass ihr eigener Mann sie nicht mehr erkennt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - Detail bringt Fans auf die Palme
Cathy Hummels postet harmloses Urlaubsfoto mit Kind - Detail bringt Fans auf die Palme
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.