Nippelalarm beim Deutschen Filmpreis

+
Ja, was blitzt denn da?

Berlin - "BH? Brauche ich nicht!" Das dachte sich wohl am Freitagabend beim Deutschen Filmpreis eine bekannte Schauspielerin.

Esther Schweins (42) sorgte beim Filmpreis für Aufsehen

Rot war am Freitag die Farbe des Abends in Berlin. Das galt nicht nur für den Teppich, auf dem die Stars zur Vergabe der "Lola" schritten, sondern auch für das aufsehenerregende Kleid von Esther Schweins. Passend zu ihren Haaren hatte der Rotschopf sich für diese Signalfarbe entschieden. Doch auch so manchem Gast mag bei der glamourösen Preisverleihung eine leichte Röte ins Gesicht gestiegen sein.

Denn wer den Blick vom Antlitz der schönen Mimin in südliche Richtung schweifen ließ, dem musste geradezu etwas ins Auge stechen. Eindeutig war für den scharfen Beobachter zu erkennen, dass die 42-Jährige generös auf Unterbekleidung verzichtet hatte. Unter dem fließenden Stoff zeichnete sich deutlich etwas ab - und es waren nicht die Umrisse eines BHs ...

Deutscher Filmpreis: Schaulaufen der Stars bei der "Lola"

Deutscher Filmpreis: Schaulaufen der Stars bei der "Lola"

War es ein Fashion-Fauxpas? Oder hatte die Mutter zweier Kinder den Nippelalarm bewusst provoziert? Das wird wohl das Geheimnis von Esther Schweins bleiben.   

HN

Auch interessant

Meistgelesen

Witwe von Linkin-Park-Sänger veröffentlicht letztes Video ihres Mannes
Witwe von Linkin-Park-Sänger veröffentlicht letztes Video ihres Mannes
Hinweise verdichten sich: Prinz Harry womöglich bald unter der Haube
Hinweise verdichten sich: Prinz Harry womöglich bald unter der Haube
Schock für die Rock-Welt: Machen Rammstein Schluss?
Schock für die Rock-Welt: Machen Rammstein Schluss?
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen

Kommentare