1. tz
  2. Stars

„Noch komplett präsent“: Mallorca-Makler Marcel Remus wurde als Kind wegen seiner Brille gemobbt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marcel Remus weint
Marcel Remus bricht bei „Reich und herzlich“ in Tränen aus © RTL+

Marcel Remus enthüllte, dass er als Kind gehänselt wurde, weil er eine Brille trug. Das Thema sei auch heute noch im Leben des Stars präsent.

Mallorca-Makler Marcel Remus (35) musste sich im Rahmen des RTL-Formats „Reich und Herzlich – Ein Millionär geht undercover“, das am Dienstagabend (24. Mai) seinen Auftakt feierte, mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Der Luxusmakler sprach in der Folge der Show offen darüber, warum ihm insbesondere das Thema Mobbing sehr am Herzen liegen würde. 
 
Für die TV-Sendung machte sich der Millionär auf die Suche nach engagierten Alltagshelfern. In einem Gespräch mit der Rocker-Truppe des gemeinnützigen Vereins „Schutzengel – Biker gegen Mobbing“ sprach Marcel Remus darüber, dass er als Kind wegen seiner Brille gemobbt worden sei. Die Rocker engagieren sich für von Mobbing betroffene Kinder und Jugendliche und scheinen mit ihrer Arbeit viel Positives bewirken zu können! Der Immobilienmakler war bei seinem Besuch des Vereins zu Tränen gerührt und erzählte: „Für mich war das so emotional, weil ich festgestellt habe, dass das noch gar nicht abgeschrieben ist in meinem Herzen“. Die Biker zeigten großes Verständnis für seine Mobbing-Erfahrungen, nahmen Remus tröstend in die Arme und hatten auch aufmunternde Worte für ihn parat. 

Mallorca-Makler Marcel Remus wurde als Kind gemobbt

Durch das emotionale Gespräch sei dem TV-Makler zudem klar geworden, dass er das Thema Mobbing für sich selbst noch nicht abgeschlossen hatte. Er fügte hinzu, dass er mit der für ihn schwierigen Erfahrung in seinem Leben auch heute immer noch zu tun hätte. „Es ist noch komplett präsent“, betonte Marcel Remus. Die von dem Verein geleistete Arbeit ist deshalb umso wichtiger, die Remus mit einer großzügigen Spende von über 10.000 Euro unterstützte.

Auch interessant

Kommentare