Filmbranche trauert um Größe

Hollywood-Legende Norman Lloyd ist tot: Er arbeitete mit Hitchcock und Chaplin

Im hohen Alter von 106 Jahren ist Hollywood-Größe Norman Lloyd am 11. Mai 2021 verstorben. Von 1942 bis 2015 stand er für viele bekannte Titel vor der Kamera.

Los Angeles – Für Alfred Hitchcock mimte er den Bösewicht im Spionage-Thriller „Saboteure“, im „Club der toten Dichter“ spielte er den Schulleiter – Norman Lloyd war in vielfältigen Rollen zu sehen, arbeitete mit Größen der Filmbranche wie Charlie Chaplin und Orson Welles zusammen. Wie unter anderem die dpa berichtet, gab Michael Lloyd, der Sohn des Schauspielers, jetzt den Tod des 106-Jährigen gegenüber Hollywood Reporter bekannt.

Norman Lloyd privat: Seine Ehe hielt 75 Jahre

Während er als Schauspieler die unterschiedlichsten Charaktere zum Leben erweckte, war Norman Lloyds Privatleben von einer wichtigen Konstante geprägt: die Ehe mit seiner Frau Peggy Craven, einer Schauspielerin am Broadway. Diese hielt 75 Jahre – bis zu ihrem Tod. Mit Craven, die 2011 im Alter von 98 Jahren verstarb, zog er zwei Kinder groß.

Norman Lloyd: Die Karriere des Hollywood-Stars

1914 wurde Norman Lloyd als Norman Perlmutter in New Jersey geboren. In den 1930er-Jahren wurde er Teil der berühmten Theatergruppe von Orson Welles, spielte außerdem am Broadway. Ab 1942 tauchte er in das Filmgeschäft ein – und das unter der Regie der damaligen Hollywood-Größen. In einer legendären Szene stürzte Lloyd im Hitchcock-Thriller „Saboteure“ als Nazi-Spion von der Freiheitsstatue, 1952 engagierte ihn Charlie Chaplin für die Tragikomödie „Rampenlicht“. Es folgten zahlreiche weitere Drehs, bei denen er häufig vor, immer wieder aber auch hinter der Kamera stand.

Neben den Engagements in Filmen war Llyod zudem in Serien zu sehen, so trat er beispielsweise in „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ auf. 2015 spielte er seine letzte Rolle – an der Seite von Amy Schumer in „Dating Queen“. 2018 war er noch beim „TCM Classic Film Festival“ in Los Angeles auf dem roten Teppich unterwegs, nun ist der Schauspieler in seinem Haus in Los Angeles verstorben. (eu)

Auch die deutsche TV-Landschaft trauert derzeit um einige bekannte Personen, wie einer Berühmtheit aus „TV Total“. Kürzlich verstarb auch der beliebte RTL-Moderator Jan Hahn und löste eine Welle der Trauer aus.

Rubriklistenbild: © Ralph Dominguez/MediaPunch/IMAGO

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare