Feuer in Schleswig-Holstein

Flammen-Schock für beliebten TV-Star! Ferienhaus von RTL-Moderator abgebrannt - der Schaden ist riesig

Die Feuerwehr versucht, ein brennendes Ferienhaus mit Reetdach zu löschen.
+
Das Ferienhaus eines beliebten RTL-Moderators brannte komplett ab.

Böse Überraschung für eine beliebten TV-Star! Das Ferienhaus eines RTL-Moderators fiel einem Brand zum Opfer. Der Schaden am Haus ist riesig.

  • Schock für einen beliebten RTL-Moderator: Sein Ferienhaus an der Nordseeküste ist abgebrannt.
  • Glück im Unglück: Zum Zeitpunkt des Brandes befanden der TV-Star und seine Familie sich nicht im Haus.
  • Der Schaden, der durch den Brand entstanden ist, ist riesig.

Hillgroven - Für Oliver Geissen war die vergangene Woche vermutlich ein großes Auf und Ab der Gefühle. Gestartet ist sie zumindest mit einer guten Nachricht. Wie DWDL berichtete soll es Anfang 2021 eine Neuauflage der „80er Show“ auf RTL geben. Das Original der Sendung lief vor fast 20 Jahren und wurde zum Quoten-Hit. Damals schon moderierte Oliver Geissen - und der soll laut dem Bericht auch durch die neue Version der Sendung am 2. Januar führen. Zum Ende der Woche hin gab es dann aber einen echten Schreck-Moment für den beliebten Moderator.

Der 51-Jährige ist stolzer Besitzer eines Ferienhauses in Hillgroven, einem 100-Seelen-Dorf in der Nähe der Nordseeküste in Schleswig-Holstein. Aus seinem Rückzugsort ereilte ihn am Sonntagabend aber eine Schock-Nachricht. Sein mit Reet gedecktes Feriendomizil stand lichterloh in Flammen.

RTL-Moderator Oliver Geissen.

Oliver Geissen (RTL): Riesenschaden nach Ferienhaus-Brand - wie konnte es zu dem Feuer kommen?

Wie die Feuerwehr berichtet, brach am Abend des dritten Advents gegen 20.30 Uhr ein Feuer im Inneren des Gebäudes aus. Insgesamt 70 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, seien auch Retter mit Atemschutzmasken in das brennende Haus gegangen, um auszuschließen, dass sich jemand darin befindet. Wenigstens hier gab es Grund zum Aufatmen: Der Deutschen Presse-Agentur bestätigte Geissens Management, dass der Moderator und seine Familie zum Zeitpunkt des Feuers nicht im Haus waren. Auch bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Äußern zu dem Vorfall will Geissen sich bisher nicht, er habe aber alle Termine für diese Woche abgesagt. Der Schaden am Haus ist immens. Durch den Sauerstoffeintrag hatte sich der Schwelbrand im Reetdach schnell zu einem Feuer entwickelt. Nach nur kurzer Zeit stand die gesamte Dachfläche lichterloh in Flammen. Mit einem Bagger mussten die Einsatzkräfte Teile des Hauses vorsichtig abtragen. Vom Gebäude blieben nur Trümmer übrig.

Insgesamt entstand ein Schaden von rund 750.000 Euro. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es ist nicht der einzige Rückschlag, den Oliver Geissen in diesem Jahr hat hinnehmen müssen. Anfang des Jahres wurde er als Moderator der „DSDS“-Live-Shows ersetzt - und sein Nachfolger ist den Fans der Sendung bestens bekannt. (han)

Auch interessant

Kommentare