Pocher is back

Nach einer kurzen Pause meldet sich Oliver Pocher zurück und disst Heidi Klum und Vanessa Mai

Oliver Pocher mit dem Programm Die Pochers hier live im Kulturgarten in der Bonner Rheinaue. Vanessa Mai Heidi Klum
+
Oliver Pocher meldet sich mit seiner Bildschirmkontrolle zurück und disst Heidi Klum und Vanessa Mai.

Oliver Pocher schaltete die letzten Wochen einen Gang zurück und nahm sich Zeit für die Familie. Doch nun meldet er sich mit seinen Bildschirmkontrollen zurück.

Köln – Oliver Pocher sorgt mit seinen sogenannten Bildschirmkontrollen auf Instagram immer wieder für Aufsehen. Mit diesem Format zeigt er auf, welche Influencer seiner Meinung nach ein Fehlverhalten an den Tag legen und analysiert dieses dann. Klar, dass das für Gesprächsstoff sorgt. Doch nun was es für rund drei Wochen etwas ruhiger geworden auf der Instagram-Seite des Comedians. Denn laut eigener Aussage, sei ganz schön viel los gewesen im Hause Pocher. Während er nun eine neue Bildschirmkontrolle machte, bei der unter anderem Heidi Klum und Vanessa Mai ihr Fett wegbekommen, erzählt er zunächst warum es die letzen Wochen etwas ruhiger war. Er habe sich ein wenig sammeln müssen, weswegen es die letzte Zeit ein bisschen ruhiger gewesen sei. So habe er viel Fußball geguckt und sich um die Familie gekümmert. Denn aktuell ist seine Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden, die eigentlich in Miami wohnt, zu Besuch in Deutschland. Denn die 38-Jährige bereitet sich für die Show „RTL Sommerspiele“ vor. Mit ihr auch die drei gemeinsamen Kinder. 

Bildschirmkontrolle mit Heidi Klum und Vanessa Mai

Dann ging der 43-Jährige jedoch rasch zu seiner Parade-Disziplin über - der Bildschirmkontrolle. Da hatte unter anderen auch Heiki Klum die Aufmerksamkeit Pochers auf sich gezogen. Heidi postete anlässlich des ersten Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich am 15. Juni ein sehr freizügiges Bild. Sie zeigte sich in Bikinihose und einem knapp unter der Brust abgeschnittenen Deutschland-Trikot. Das Trikot verdeckte also nur ganz knapp ihre Brüste, beide gucken nämlich frech unter dem Trikot hervor. Das Foto von Klum nahm Pocher jedoch dann zur Analyse des Deutschlandspiels gegen Portugal, das 2:0 für Deutschland endete. Pocher stichelte dazu, dass Tore natürlich zwei gefallen seien. Heidi Klum hätte schon ganz genau gewusst, dass zwei Tore fallen würden, so Pocher mit Seitenhieb auf Heidis Brüste.

Neben Dieter Bohlen und Sophia Thomalla bekam zum Schluss auch Sängerin Vanessa Mai noch etwas ab. Die Musikerin postete anlässlich der UEFA-Entscheidung, das Münchner Stadion nicht in den Regenbogen-Farben leuchten zu lassen, ein Foto im bunten Bikini. Dazu schrieb sie, dass Menschenrecht nichts mit Politik zu tun habe. Doch immerhin bekomme das Thema nun wichtige Aufmerksamkeit. Pocher jedoch hatte an dem Posting etwas auszusetzen merkte an. „Hier, die Bratpfanne des Monats Mai, Vanessa Mai, in Kroatien”. Weiter schreibt er ironisch, dass sie einfach ein Zeichen für gleichgeschlechtliche Liebe und Toleranz setze, indem sie hier zeige, wie gleich „wir sie auch alle am Arsch lecken können.”

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare