1. tz
  2. Stars

„Habe kein Mitleid“: Oliver Pocher teilt gegen angezählten Boris Becker aus

Erstellt:

Kommentare

Boris Becker steht derzeit in London vor Gericht. Er muss sich in einem Insolvenzverfahren verantworten. Oliver Pocher hat kein Mitleid mit dem einstigen Tennis-Wunderknaben.

London - Boris Becker (hier alle News auf der Themenseite) steht derzeit in London vor Gericht. Dort läuft ein Strafprozess gegen den deutschen Ex-Tennisstar (54), es droht ihm unter Umständen gar eine Gefängnisstrafe. Einer fühlt dabei nicht mit: Oliver Pocher (44).

NameBoris Becker
Geboren22. November 1967
Grand-Slam-Siege (Einzel)6
KinderAnna Ermakowa, Amadeus Becker, Noah Becker, Elias Becker

Boris Beckers Insolvenzverfahren läuft in London

Boris Becker wird vorgeworfen, Vermögenswerte wie Immobilien, Konten und wichtige Trophäen in dem Insolvenzverfahren gegen ihn nicht ordnungsgemäß angegeben zu haben. Der 54-Jährige weist die Vorwürfe entschieden zurück. Theoretisch könnten ihm bis zu sieben Jahre Haft drohen.

Eine Entscheidung ist bisher noch nicht gefallen, rückt aber immer näher. Die Staatsanwältin Rebecca Chalkley sieht die Vorwürfe in allen 24 Anklagepunkten jedenfalls als erwiesen an: Becker habe die Wertgegenstände absichtlich verschwiegen und schiebe nun die Schuld seinen Beratern zu, so Chalkley. Beckers Verteidigung hält dagegen.

Becker-Prozess in London.
Boris Becker (M), seine Lebensgefährtin Lilian De Carvalho Monteiro (l) und sein Sohn Noah kommen am Southwark Crown Court in London an. © Tayfun Salci/ZUMA Press Wire/dpa

„Habe kein Mitleid“: Oliver Pocher teilt gegen angezählten Boris Becker aus

Auch Oliver Pocher verfolgt den Prozess - er war mit der Exfreundin von Boris Becker, Alessandra Meyer-Wölden, verheiratet. Pocher und Meyer-Wölden haben drei Kinder.

Gegenüber der Zeitung Bild sagte der Comedian: „Ich habe kein Mitleid. Er hat es selbst zu verantworten. Mein engstes Umfeld ist ja auch geschädigt worden. Eine Menge Leute bekommen noch sehr viel Geld von ihm. Oder besser gesagt: bekommen es leider nicht mehr.“

Boris Becker hätte laut Pocher „auf ein, zwei Leute“ hören sollen

Weiter sagte Pocher: Becker hätte sich das ersparen können, „wenn er einfach mal auf ein, zwei Leute gehört hätte“. Becker gab vor Gericht an, er habe sich in finanziellen Dingen ganz auf seine Berater verlassen. 

Boris Becker hatte in seiner Sportlerkarriere unter anderem sechs Grand-Slam-Turniere gewonnen, drei Wimbledon-Einzeltitel und Olympiagold im Doppel von 1992. Die Australian Open gewann er 1991 und 1996, die US-Open 1989.

Sido feiert Ohrfeige für Oliver Pocher, aber der ist richtig sauer: „Der hat doch auch Kinder“

Oliver Pocher bekam kürzlich eine Ohrfeige ab, die gefilmt und danach ins Netz gestellt wurde. Sido feierte die Ohrfeige - Pocher wurde daraufhin ganz schön wütend und sagte: „Der hat doch auch Kinder“. Verwendete Quellen: bild.de; dpa

Auch interessant

Kommentare