Instagram-Statement

„Redet sich raus“: Oliver Pochers Fans kaufen ihm Festnahme-Rechtfertigung nicht ab

Zwei Screenshots aus Oliver Pochers Insta-Video
+
Oliver Pocher zeigt keine Einsicht.

Bei einem Konzert von DSDS-Gewinner Pietro Lombardi begibt sich Oliver Pocher unter das Publikum und wird von der Polizei abgeführt. Im Netz postet er ein Statement zum Vorfall - doch er zeigt keine Einsicht. 

Hartenholm - Am Freitag (24. September) besucht Oliver Pocher (43) seinen Kumpel Pietro Lombardi (29) bei einem Konzert. Doch als der Komiker gegen die Hygiene-Maßnahmen verstößt, wird er von der Polizei abgeführt. Das Video postet er kurze Zeit später selbst im Netz. Von Fans hagelt es daraufhin Kritik. Grund für eine Stellungnahme seitens Pocher. Doch selbst in seinem Statement zum Vorfall zeigt sich der 43-Jährige keiner Schuld bewusst. Fans sind sauer: Sie finden sein Verhalten nicht nur respektlos, sondern werfen ihm auch Doppelmoral vor.

Oliver Pocher denkt nach wie vor, er habe nichts falsch gemacht

„Wir haben insgesamt glaube ich 25 Strandkorbkonzerte gespielt – ich bin immer ins Publikum gegangen“, erklärt Oliver Pocher aufgebracht in seiner Instagram-Story. Dass er deswegen dann am vergangenen Freitag von der Polizei festgenommen wurde, ist für ihn unverständlich. Er meint, sich vollkommen richtig verhalten zu haben. Er habe auf alle Regeln der Hygienemaßnahmen geachtet.

Die Lage in Schleswig-Holstein sei momentan sehr entspannt, der Inzidenzwert liege lediglich bei etwa 35. Außerdem gebe es nicht einmal eine Maskenpflicht. „Es kann einfach nichts passieren“, ist sich Pocher sicher. Immerhin hat das Konzert unter freiem Himmel stattgefunden. Es sei „wirklich, wirklich unwahrscheinlich“, sich unter diesen Bedingungen anzustecken.

Aufs schärfste kritisiert Oliver Pocher außerdem das Verhalten der Beamten. Er habe ihnen mehrfach die Hand gereicht, versucht die Sache versöhnlich anzugehen. Die Art, wie er von den Polizisten abgeführt wurde, nennt er „gewaltsam“. Am Ende seines Videos protzt er trotzdem: „Ich hab es geschafft auf‘m Dorf in Schleswig-Holstein von der Polizei abgeführt zu werden, das muss man erstmal schaffen!“

Fans sind stinksauer auf Oliver Pocher

„Einfach nur Fremdschämen. Vor allem, wie sachlich der Veranstalter es am Anfang auch noch alles erklärt hat und dann so rumzudiskutieren. Wie überheblich kann man eigentlich sein?“, regt sich ein Fan unter dem Video auf. „Ein Eigentor, das Video hochzuladen. Peinlich Pocher“, findet ein weiterer. Während ein anderer Instagram-Nutzer kommentiert: „Unmöglich, diese Respektlosigkeit gegenüber der Polizei. Und dabei haben die einfach nur ihren Job gemacht.“

Oliver Pocher bekommt im Netz sein Fett weg.

Fans finden das Verhalten des Komikers nicht nur respektlos, sie werfen ihm auf vor, nach zweierlei Maß zu messen. „Wehe, das hätte ein anderer Promi gemacht, da hätte Oliver Pocher wieder Grenzenlos drauf gehauen!“, ist sich ein Fan sicher. Und er ist mit der Meinung nicht allein: „Stellt euch mal vor, es wäre der Herr Wendler oder ein von Herrn Pocher so geschätzter Influenzer gewesen, der gegen Coronamaßnahmen verstößt. Da hätte doch der gute Oli kräftig draufgehauen! Und wenn es einen selber betrifft, dann alles runterspielen. Der feine Herr und seine Doppelmoral.“

Auch interessant

Kommentare