1. tz
  2. Stars

Oranje-Prinzessin Amalia plaudert über Psychologie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Prinzessin Amalia der Niederlande
Prinzessin Amalia der Niederlande wird erwachsen. © Patrick van Katwijk/Dutch Photo Press/dpa

Die niederländische Kronprinzessin wird in wenigen Tagen 18 Jahre alt. Aus diesem Anlass gibt es nun ein Buch-Porträt über sie, in dem sie viel über sich verrät.

Den Haag - Die niederländische Kronprinzessin Amalia redet regelmäßig mit einem Psychologen, um ihm ihr Herz auszuschütten.

„Ich finde das kein Tabu und habe kein Problem, das öffentlich zu sagen“, sagt die 17-Jährige in einem Buch, das am Dienstag erschienen ist. „Manchmal wird mir alles zu viel, Schule, Freunde - und dann rede ich mit jemandem.“

Die Kabarettistin Claudia de Breij führte auf Anregung des Hofes lange Gespräche mit der Kronprinzessin. Auf dieser Basis schrieb sie das Porträt „Amalia“ zum 18. Geburtstag der Kronprinzessin am 7. Dezember.

Darin plaudert Amalia über ihr Leben, Freunde und die Liebe. Sie stehe auf galante Jungs - deutsche könnten das im Allgemeinen besser als niederländische. Ihre Hobbys sind Reiten auf dem Pferd Mojito, Singen und das Mixen von Cocktails. In einem Strandcafé von Bekannten in Den Haag nennt man sie „unsere Cocktail-Queen“.

Im Frühjahr hatte Amalia ihr Abitur bestanden, jetzt nimmt sie eine Auszeit. Was sie studieren will, weiß sie noch nicht genau. In jedem Fall wünscht sie sich ein ganz normales Studentenleben.

Ab dem 7. Dezember könnte sie Königin werden, sollte ihrem Vater König Willem-Alexander (54) etwas zustoßen. Dann aber, so sagt sie, würde sie ihre Mutter Máxima bitten, diese Rolle für ein paar Jahre zu übernehmen. Im Prinzip aber sieht Amalia in ihrer künftigen Rolle keine große Belastung, eher eine Ehre. „Ich bin im Dienst meines Landes. Ich gebe mein Leben für die Niederlande.“ Ein Pluspunkt ist sicher: Amalia liebt Diademe. dpa

Auch interessant

Kommentare