Oscar-Moderations-Drama: Billy Crystal springt ein

+
Billy Crystal moderiert die Oscars 2012

Los Angeles - Erst in drei Monaten werden die Oscars verliehen, aber eine ganze Reihe Verlierer stehen jetzt schon fest. Wie in einem blutigen Hollywood-Drama rollten in den letzten Tagen die Köpfe.

Erst warf Regisseur Brett Ratner nach einer homophoben Äußerung das Handtuch. “Proben sind nur etwas für Schwuchteln“, hatte der 42-Jährige großspurig getönt. Ratner sollte die Filmgala, die als glamouröseste Show der Welt gilt, produzieren. Rasch entschuldigte er sich für die “verletzenden und dummen“ Äußerungen - und nahm seinen Hut.

Dann blies Star-Komiker Eddie Murphy, ein guter Freund Ratners, zum Rückzug. Ohne seinen Buddy wollte der Komiker bei den Oscars auch nicht mehr mitmachen. Erst im September hatte er von Ratner den Top-Job erhalten, als Gastgeber der 84. Academy Awards vor einem Millionenpublikum auf der Bühne zu stehen.

Die Oscar-Akademie ging sofort auf Nummer sicher. Schnell wurde Top-Produzent Brian Grazer angeheuert, der mit dem Drama “A Beautiful Mind“ selbst schon zu Oscar-Ehren kam. Am Donnerstag trumpfte Sherak dann mit einem altbewährten Moderator auf: Billy Crystal. “Er ist eine Komiker-Legende und eine Oscar-Ikone, und es fühlt sich gut an, ihn wieder dort zu haben, wo er hingehört“.

Billy Crystal hat es schon achtmal getan. Im kommenden Februar kehrt der Komiker als Oscar-Gastgeber auf die Bühne zurück. Doch noch ein Happy End nach dem peinlichen Auftakt? Schließlich war Crystal der Goldjunge bei der Verleihung 1998, als der Blockbuster “Titanic“ vor 55,2 Millionen Fernsehzuschauern abräumte. Es war die höchste Oscar-Einschaltquote überhaupt.

Die große Oscar-Nacht in Hollywood

Oscar Filmpreis Verleihung
Im glamurösen Kodak Theatre in Los Angeles kam zur Oscar-Verleihung alles was Rang und Namen hat. © dpa
Oscar Filmpreis Verleihung
Die beiden Moderatoren der großen Oscar-Nacht: James Franco und Anne Hathaway. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Als bester Film wurde "The King's Speech" ausgezeichnet. © ap
Oscar Filmpreis Verleihung
Die Crew von "The King's Speech" auf der Bühne. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Sandra Bullock sah umwerfend aus in ihrer roten Abendrobe. Sie präsentierte die Kategorie "bester Hauptdarsteller" © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Sandra Bullock gratuliert Oscargewinner Colin Firth. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Colin Firth wird als bester Hauptdarsteller geehrt und küsste seine Frau Livia Giuggioli kurz nach der Verkündung. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Jeff Bridges präsentierte die Kategorie beste weibliche Hauptrolle. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Jeff Bridges drückt Natalie Portman, nachdem er ihr den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "The Black Swan" übergeben hat.  © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Die schwangere Natalie Portman war gerührt, als sie zur besten Hauptdarstellerin für "The Black Swan" geehrt wurde. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Jeff Bridges zusammen mit Natalie Portman. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Reese Witherspoon gratuliert Christian Bale. Er wurde als bester Nebendarsteller in "The Fighter" ausgezeichnet. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Überwältigt zeigt sich Christian Bale bei seiner Rede. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Den Oscar als bester Nebendarsteller in den Händen: Christian Bale. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Blick ins Publikum. Bei den Oscars tummeln sich jedes Jahr die Stars und Sternchen aus Hollywood. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Melissa Leo kann es nicht glauben, als sie zur besten Nebendarstellerin gekürt wird. © ap
Oscar Gewinner Kategorien
Melissa Leo wurde von Laudator Krik Douglas als beste Nebendarstellerin in "The Fighter" geehrt... © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
... und ging dafür auf die Knie. © dpa
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Tom Hooper wurde als bester Regisseur für “The King's Speech“ geehrt. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Zum 83. Mal wurden in Hollywood am Sonntagabend die begehrten Oscars verliehen. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Colin Firth gratuliert Tom Hooper. Hopper erhielt den Regie-Preis für “The King's Speech“. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Iain Canning, Emile Sherman (l.) und Gareth Unwin haben den Oscar für den besten Film "The King’s Speech" gewonnen. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Auch Hollywoodstar Tom Hanks war unter den Gästen. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Nicht nur Christian Bale verfolgte gespannt die Siegerehrungen. © dpa
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Kate Blanchett ehrte Rick Baker und Dave Elsey mit dem Oscar für das beste Make up. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Schauspielerin Cate Blanchett zusammen mit der Oscargewinnerin Colleen Atwood. Sie wurde für das beste Kostüm in "Alice im Wunderland" ausgezeichnet. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Laudatorin Oprah Winfrey verlässt mit Audrey Marrs und Charles Ferguson die Bühne. Die beiden haben für "Inside Job" einen Oscar in der Kategorie "beste Dokumentation" gewonnen. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Justin Timberlake (l.), und Mila Kunis traten als Laudatoren auf. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Randy Newman bekam für “We Belong Together" einen Oscar für den besten Filmsong in “Toy Story 3". © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Karen Goodman und Kirk Simon freuen sich über den Oscar für den besten Dokumentarfilm "Strangers No More". © ap
gespannte Gesichter im Publikum. © dpa
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Rick Baker und Dave Elsey freuen sich über ihre Oscars für das beste Make up. © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Susanne Bier aus Dänemark freut sich über den Oscar in der Kategorie "bester fremdsprachiger Film ("In a Better World") © ap
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Jake Gyllenhaal und Amy Adams waren als Laudatoren auf der Bühne. © ap
Oscar Gewinner Kategorien
Für das beste Szenenbild in "Alice im Wunderland" wurden Robert Stromberg und Karen O’Hara geehrt. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Tom Hanks mit den Oscar-Gewinnern Robert Stromberg und Karen O’Hara. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Hugh Jackman (l.) und Nicole Kidman posieren zusammen mit Trent Reznor (2. v. r.) und Atticus Ross (2nd L). Sie durften sich über den Oscar für die beste Filmmusik in "Social Network" freuen. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Justin Timberlake (r. und Mila Kunis mit den Oscar-Gewinnern in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" Shaun Tan und Andrew Ruhemann (The Lost Thing) © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Luke Mathenys "God of Love" wurde als bester Kurzfilm ausgezeichnet. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Der Oscar für den bester Schnitt bekamen Kirk Baxter und Angus Wall (l.) für "The Social Network" © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Der Oscar für das beste Originaldrehbuch ging an David Seidler für "The King’s Speech" © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Aaron Sorkin wurde mit dem Oscar für das beste adaptierte Drehbuch für "The Social Network" geehrt. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Kevin Spacey freut sich mit Aaron Sorkin. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Über den Oscar für den besten Ton durften sich Lora Hirschberg, Gary Rizzo und Ed Novick für "Inception" freuen. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Als bester Animationsfilm wurde Lee Unkrich für Toy Story 3 ausgezeichnet. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Wally Pfister wurde mit einem Oscar für die Beste Kamera in Inception geehrt. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Auch für Inception ging der Oscar in der Kategorie "Beste visuelle Effekte" an Andrew Lockley, Paul Franklin, Chris Corbould und Peter Bebb. © dpa
Blick ins Publikum. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Schauspielerin Gwyneth Paltrow vor der Verleihung. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Matthew McConaughey und Model Camila Alves auf dem roten Teppich. © dpa
Oscar-Verleihung Hollywood Filmpreis
Halle Berry hinter den Kulissen. © ap
Oscar Gewinner Kategorien
Sharon Stone © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Die Oscar-Gewinnerin des Vorjahres: Regisseurin Kathryn Bigelow zusammen mit Mark Boal . © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Oscar Gewinner Schauspielerin Scarlett Johannson. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Schauspielerin Nicole Kidman. © dpa
Oscar Gewinner Kategorien
Robert Downey Jr. und seine Ehefrau Susan posieren auf dem roten Teppich. © dpa
Oscar Filmpreis Verleihung
Nach der Preisverleihung Christian Bale unterhält sich mit Melissa Leo. Hinter ihm: Hugh Jackman. © ap
Oscar Filmpreis Verleihung
Hilary Swank strahlt. © ap
Oscar Filmpreis Verleihung
Die Moderatoren James Franco und Anne Hathaway zusammen mit den Show-Produzenten Don Mischer und Bruce Cohen. © ap
Ließen sich die Oscar-Nacht nicht entgehen: Popstar Justin Bieber zusammen mit Selena Gomez. © ap
Anne Hathaway beim anschließenden Gouvernors Ball. © ap
Vertauschte Rollen: Anne Hathaway im Anzug und James Franco im farbenfrohen Abendkleid. © dpa

Sein Gastgeber- Debüt feierte Crystal 1990, frisch nach dem Hit “Harry und Sally“, in dem Meg Ryan dem damals gerade über 40-Jährigen einen filmreifen Orgasmus vorspielt. Jetzt ist er 63 Jahre alt, und richtige Hits liefert Crystal schon lange nicht mehr. Er macht nette Witze, über die man lächelt, die aber nicht provozieren. So lieferte er am Donnerstag einen leicht verdaulichen Appetithappen, der den Veranstaltern bestimmt schmeckte. “Mache die Oscars, damit die junge Frau in der Apotheke endlich aufhört, nach meinem Namen zu fragen, wenn ich meine Rezepte abhole“, flachste der Schauspieler auf Twitter. “Freue mich auf die Show“.

Neuen Schwung bei der jährlichen Selbstbeweihräucherung des Showgeschäfts verspricht das nicht. Dabei reden die Veranstalter seit Jahren davon, das verknöcherte Format der Show aufzulockern, um ein jüngeres Publikum vor den Bildschirm zu holen und die gesunkenen Einschaltquoten zu steigern. Mit Komikern wie Chris Rock, Whoopie Goldberg und John Stewart bewies die Akademie schon mal Mut, die Show mit frechen Sprüchen ein bisschen aufzupeppen. Alec Baldwin und Steve Martin im Doppelpack brachten im vorigen Jahr kaum frischen Wind. Im vergangenen Februar setzte die Akademie dann auf ein junges Team, James Franco und Anne Hathaway, doch sonst blieb alles beim Alten.

Mit dem britischen Komiker Ricky Gervais (50) wäre die nächste Oscar-Show bestimmt lustig geworden. Der witzelte am Donnerstag in der Sendung “Access Hollywood“, er würde am liebsten gleich beides machen. Die Golden Globes und die Oscars, und zwar zum Sonderpreis, im Doppel billiger. Im vorigen Januar hatte Gervais die Golden Globes moderiert: “Dies wird ein Abend mit viel Party und Trinken - Oder, wie Charlie Sheen es nennen würde: Frühstück!“. Das war nur einer von vielen bissigen Sprüchen und Seitenhieben, mit denen der Brite über Hollywood herzog. Für das kommende Jahr hat er noch keine Einladung. Würde er es wieder tun? “Es ist verlockend, denn drei Stunden lang wäre ich der am meisten gefürchtete Mann in LA, das wäre doch nett“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Alte Fotos im Netz
Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Alte Fotos im Netz
Er erfuhr es per Mail! Beliebte Band aus Köln tauscht Frontmann aus
Er erfuhr es per Mail! Beliebte Band aus Köln tauscht Frontmann aus
Sarah Lombardi unten ohne in der Sauna: Ob sie diese alten Bilder heute bereut?
Sarah Lombardi unten ohne in der Sauna: Ob sie diese alten Bilder heute bereut?
Cathy Hummels mit durchsichtigem Top in Produktionswerk - Was da wohl die Arbeiter sagten?
Cathy Hummels mit durchsichtigem Top in Produktionswerk - Was da wohl die Arbeiter sagten?

Kommentare