Gefährliche Location?

Oscars 2021: Chaos vor der Show - Veranstalter kämpfen mit Schwierigkeiten hinter den Kulissen

Oscars
+
Die 93. Oscar-Verleihung fand am 25. April 2021 statt. Doch im Vorfeld gab es bereits einige Komplikationen.

Schon vor der großen Oscar-Verleihung kämpften die Veranstalter mit ungewohnten Schwierigkeiten und Problemen.

Los Angeles - Dieses Jahr sollte alles anders verlaufen: Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fand die 93. Oscar-Verleihung zwar statt, doch auch dort mussten die Veranstalter einige Vorschriften beachten, um das glamouröse Event Corona-konform über die Bühne bringen zu können. Dennoch musste auf vieles gar nicht verzichtet werden.

Einige Stars zeigten sich wie gewohnt in tollen Outfits oder rührten Gäste und Zuschauer:innen mit bewegenden Dankesreden. Als Austragungsort der Verleihung wurde der berühmte Bahnhof Union Station in Los Angeles gewählt. Während dort alles mit größter Sicherheit vor Covid-19 vorbereitet wurde, hatten die Veranstalter jedoch mit ganz anderen Gefahren zu kämpfen.

Oscars 2021: Chaos bei der Award-Verleihung

Wie das US-Nachrichtenportal tmz.com berichtet, wurde ein Mann am Sonntagmorgen festgenommen. Dieser hatte wohl versucht, in die Location, in der am Abend die Oscar-Verleihung stattfand, einzudringen. Unter Berufung auf Polizeiquellen soll der Eindringling versucht haben, in den gesicherten Bereich zu kommen und schaffte es sogar, an einem Sicherheitsmitarbeiter vorbeizugehen.

Daneben gab es offenbar noch weitere Vorfälle, die die Veranstalter beschäftigten. Eine:r der Mitarbeiter:innen soll anscheinend in der Nähe des Geländes ausgeraubt worden sein. Derzeit sei noch unklar, ob die verdächtige Person gefasst werden konnte. Das Nachrichtenportal schätzt die Gegend um den Bahnhof Union Station allgemein als gefährlich ein. Die Kriminalitätsrate soll dort besonders hoch sein. Kein Wunder also, dass es zu diesen Dramen vor der großen Show kam?

Oscars 2021: Bei Location handelte es sich um gefährlichen Ort

Die Polizei teilte dem Nachrichtenportal mit, dass es für die anwesenden Stars wichtig gewesen sei, vorsichtig zu sein. Es sei eben nicht das Hilton oder das Dolby Theatre, deswegen sollten alle wachsam gegenüber möglicher Probleme oder Schwierigkeiten sein. Mit kleineren Dramen hatte jedenfalls Hollywood-Star Brad Pitt zu kämpfen: Er bekam von einer Schauspielerin einen Seitenhieb, als er sie als Gewinnerin verkündete - und das live vor einem weltweiten Publikum. (jbr)

Auch interessant

Kommentare