1. tz
  2. Stars

„Gucke jeden Tag drauf“: Oster-Enthüllung von Jürgen Drews - in seinem Garten hängt seit Jahren dasselbe Ei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schlagerstar Jürgen Drews neben einem Baum mit Ostereiern (Fotomontage)
Jürgen Drews ist ein echter Oster-Fan! (Fotomontage) © Malte Krudewig/Matthias Bein/dpa

Schlagerstar Jürgen Drews liebt es, Ostereier zu essen - seine Frau Ramona versteckt sie lieber. Allerdings so gut, dass sie erst Monate später gefunden werden.

Ostern steht vor der Tür – und niemand freut sich mehr auf die Feiertage als Jürgen Drews (76)! Der Schlagerstar verrät in der neuen Folge seines Podcasts Des Königs neuer Podcast, dass er total osterverrückt ist. Das gehe bis auf seine Kindheit zurück.

„Ich war noch nicht mal an der Schule, da habe ich mich schon auf Ostern gefreut“, plaudert der Sänger aus. Doch woher kommt diese Begeisterung eigentlich? Jürgen Drews isst eigenen Angaben zufolge einfach für sein Leben gern Eier. Und zu Ostern hatte er früher ausnahmsweise die Gelegenheit, kräftig zuzulangen. Dabei habe ihm sein Vater, der Arzt war, immer wieder zurechtgewiesen: „Sag mal, bist du bescheuert? Wie viele Eier willst du denn noch essen?“

Jürgens Liebe für Eier haben diese Worte jedenfalls keinen Abbruch getan. Auch in den letzten Wochen hat er wieder kräftig zugelangt und ein Ei pro Tag gegessen. Damit gemeint sind übrigens die buntgefärbten Eier aus dem Supermarkt, die es im Sechserpack zu kaufen gibt. Seine Frau Ramona Drews (48) weist der Musiker sogleich an: „Du musst wieder welche besorgen, Schatz, denn ich habe die zwei Pakete fast auf!“

Jürgen Drews: Ramona hat die Eier zu gut versteckt

Als Ostertradition versteckt die Familie Drews alle Jahre wieder Eier im eigenen Garten. Allerdings versteckte Jürgens Frau Ramona diese manchmal so gut, dass einige glatt übersehen wurden. „Irgendwann habe ich dann wieder geschrien ‚Schatz, ich habe ein Ei gefunden!‘ Da war‘s schon Juni“, schmunzelt der Schlagerstar. „Es kann auch ein Jahr später gewesen sein.“

Ein weiteres Ei dekoriert bereits seit vier Jahren den Garten der Familie. „Ich habe ein Ei in den Baum gehängt. Das war erst bunt und deshalb fiel das wohl nicht auf. Jetzt ist es weiß, weil die Farbe mittlerweile verblichen ist“, berichtet der Ballermann-Künstler. „Da gucke ich jeden Tag drauf und freue mich darauf, ein Ei zu essen. Mache ich auch gleich wieder!“ Doch Eier sind nicht das einzige kulinarische Highlight, auf das sich der „Ein Bett im Kornfeld“-Interpret zur Osterzeit freut: Auch Hefezopf kann er nicht widerstehen. Aus diesem Grund wünscht sich Jürgen Drews: „Hoffentlich wird es schnell Ostern!“

Auch interessant

Kommentare