Bernd Eichinger über den Job seiner Tochter Nina bei „DSDS“

Papa sieht es als Chance

+
Nina Eichinger.

Sie ist Papas großer Stolz: Nina, 27 Jahre jung, hübsch, eloquent und klug.

Lesen Sie auch:

Die neuen DSDS-Juroren im tz-Interview

Die Tochter von Star-Produzent Bernd Eichinger sitzt seit gestern Abend in der Jury neben Dieter Bohlen und sucht Deutschlands neuen Superstar (DSDS) auf RTL.

In der tz verrät das Münchner Kindl, wie ihr Vater den neuen Job findet, wie sie über Bohlens Sprüche denkt und warum sie mit manchen Kandidaten Mitleid hat.

„Mein Papa war sehr dafür, dass ich das mache. Er hält es für eine super Chance“, sagt die MTV-Moderatorin. „Er ist generell dafür, neue Dinge auszuprobieren – gerade wenn man sich nicht sicher ist. Mein Vater sagt: ,Wenn du nicht definitiv dagegen bist, dann probier‘ s aus. Und nach dem Motto bin ich dann auch verfahren.“

Eichingers Tochter ist viel herumgekommen in der Welt: Sie studierte in den USA und in der Schweiz Umwelt- und Kommunikationswissenschaften, engagierte sich für ein Regenwaldprojekt in Australien und absolvierte einen Schauspiel-Intensivkurs in Los Angeles.

Den „Vater der Show“, wie man Dieter Bohlen mittlerweile nennen kann, hat Nina Eichinger bereits in den ersten Castings schätzen gelernt: „Er ist ehrlich und direkt und redet nicht um den heißen Brei herum. Er steht zu dem, was er sagt, und gibt auch zu, wenn er vielleicht mal ein bisschen übertrieben hat. Das ist schließlich Fernsehen. Und außerdem muss man über seine Sprüche lachen – selbst die Kandidaten. Man muss ja nicht immer alles so gnadenlos ernst nehmen.“

Gestern Abend sahen die Zuschauer, wie es zu dem Eklat zwischen Dieter Bohlen und Max von Thun kam. Der Sohn von Schauspieler Friedrich von Thun sollte zunächst Juror werden, flog aber nach dem ersten Casting wieder raus und wurde durch den Musikmanager Volker Neumüller ersetzt. Offizielle Begründung von RTL: Die Chemie zwischen Bohlen und Max habe nicht gestimmt.

Auch in dieser Staffel sind wieder Kandidaten, die sich bis auf die Knochen blamieren. Nina: „Manche tun mir leid. Es gibt immer noch Leute, die sich komplett falsch einschätzen. Das hat mich wirklich geschockt. Man hat doch gesehen, wie die anderen durch die Sülze gezogen wurden. Machen die sich gar keine Gedanken, bevor sie da auflaufen? Haben sie kein soziales Umfeld?“

Tsch

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto
Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto
„Schönstes Mädchen der Welt“ feierte 19. Geburtstag - So sieht Thylane inzwischen aus
„Schönstes Mädchen der Welt“ feierte 19. Geburtstag - So sieht Thylane inzwischen aus
Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen
Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen
Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 
Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 

Kommentare