US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

Patricia Kaas: "50 ist eine scheußliche Zahl"

+
Patricia Kaas hadert mit dem Alter. Foto: Sven Hoppe

"Mademoiselle chante le blues" hieß der erste Hit von Patricia Kaas. Und den Blues singt sie auch ein bisschen, wenn sie an ihren 50. Geburtstag denkt.

München (dpa) - Die französische Sängerin Patricia Kaas freut sich nicht sonderlich auf ihren 50. Geburtstag (am 5.12.). "Ich muss auch ehrlich sagen: 50 ist eine scheußliche Zahl", sagte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München.

"Aber ich fühl' mich gut und ich habe gesagt: Wenn ich jetzt die 50 habe, habe ich wieder neun Jahre Ruhe, weil die 50 ja neun Jahre lang dauert."

2017 kommt Kaas, Tochter einer deutschen Mutter, im Rahmen ihrer Welttournee auch nach Deutschland. Dabei freue sie sich besonders auf das Essen. "Das kommt von meiner Mutter irgendwie. Rinderroulade mit Knödel, wirklich - das ist so ein bisschen meine Kindheit. In Deutschland esse ich immer mehr als anderswo."

Website Patricia Kaas

Tourneetermine in Deutschland 2017: München (6.2.), Baden-Baden (20.2.), Stuttgart (21.2.), Frankfurt (23.2.), Nürnberg (25.2.), Hamburg (3.4.), Berlin (4.4.), Hannover (5.4.), Düsseldorf (7.4.), Mannheim (13.6.).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto
Carmen Geiss posiert im BH: Follower teils entsetzt über dieses Foto
„Schönstes Mädchen der Welt“ feierte am Wochenende 19. Geburtstag - So sieht Thylane inzwischen aus
„Schönstes Mädchen der Welt“ feierte am Wochenende 19. Geburtstag - So sieht Thylane inzwischen aus
Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 
Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 
Emily Ratajkowski postet Hüllenlos-Foto aus Corona-Quarantäne - Andere Stars sprachlos: „Irre“
Emily Ratajkowski postet Hüllenlos-Foto aus Corona-Quarantäne - Andere Stars sprachlos: „Irre“

Kommentare