1. tz
  2. Stars

Schlager-Star Patricia Kelly hatte 2021 drei Schicksalsschläge - „Härtestes Jahr meines Lebens“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Patricia Kelly bei einer Autogrammstunde am 06.03.2020 in der Mall Of Berlin.
Patricia Kelly erinnert sich an 2021. © mix1 - Matthias Baran/IMAGO

Patricia Kelly hatte 2021 keine leichte Zeit. Ein Tod in der Familie und die Corona-Krankheit musste sie verkraften.

Düsseldorf - Im Fernsehen und auch auf den sozialen Medien beginnen so langsam alle ihre Jahresrückblicke 2021 zu veröffentlichen. So blickte in einem Beitrag des Fernsehsenders RTL auch Patricia Kelly mit ihrer Familie auf ein schwieriges Jahr zurück.

Sängerin Patricia Kelly berichtet von dem „härtesten Jahr meines Lebens“

Mit ihren Kindern und ihrem Mann ist die Sängerin der Kelly Family* gerade in ein neues Haus gezogen. Bei Erinnerungen an das vergangene Jahr hofft die 52-Jährige vor allem, dass es jetzt besser weitergeht. Sie erzählt: „Ohne zu übertreiben: Dieses Jahr war eines der härtesten meines Lebens.“ Grund für diese Einschätzung ist unter anderem Corona. Patricia Kelly war doppelt geimpft und bereits genesen, als es sie noch einmal erwischte. Sie musste sogar mit der Viruserkrankung ins Krankenhaus*.

Die Familie gab Musik-Star Patricia Kelly halt

Die Erkrankung ist erst zwei Monate her und noch sehr präsent in den Köpfen der Familie. Die Familie sei ihr Lebenswerk, so Kelly. „Mein Mann (Dennis Sawinkin, a.d.R.) hat mich dieses Jahr extrem tragen müssen und das ist für mich ... mehr geht nicht. Das ist für mich Liebe, wahre Liebe“, schwärmt der Star. Dennis Sawinkin fügt dankbar hinzu: „Es gibt auch Familien weltweit, die diese Weihnachten nicht vollständig feiern werden. Da weiß man wirklich zu schätzen, dass man noch einander hat.“

Patricia Kelly verlor 2021 auch ihre geliebte Schwester

Doch das war nicht die einzige schwierige Wendung, die es zu verkraften galt. Denn Patricia Kelly verlor überraschend ein geliebtes Familienmitglied. Im April verstarb ihre jüngere Schwester Barby* im Alter von nur 45 Jahren. Damals sagte sie auf Instagram: „Natürlich waren das extrem harte Wochen. Es ist immer noch hart und immer noch irgendwie surreal. Wir vermissen Barby sehr und wir lieben sie sehr.“

Fürs nächste Jahr wünscht sich Patricia Kelly daher vor allem Gesundheit. Aber auch Zusammenhalt und eine ordentliche Portion Humor. (jh) *tz.de ist Teil von IPPEN.Media

Auch interessant

Kommentare