„Das ist so krank“

Kelly Family: Patricia für tot erklärt - sie wehrt sich gegen perfide Fake-News: „Ich ...!“ 

In einem YouTube-Video wurde sie für tot erklärt: Patricia Kelly. Gegen die Fake-News wehrt sich das Mitglied der Kelly Family.

  • In einem YouTube-Video wurde Patricia Kelly für tot erklärt. In Verbindung soll das auch mit ihrem bereits überstandenen Brustkrebs gebracht worden sein. 
  • Das Mitglied der Kelly Family reagierte prompt. 
  • Auf dem YouTube-Kanal finden sich noch weitere geschmacklose Fake-News.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt der Stars gibt es in unserer App.

München - Zuletzt sorgte noch der Ausstieg von Angelo aus der Kelly Family für großen Wirbel. Nun musste Patricia Kelly sich über heftige Fake-News ärgern. 

Perfider geht es wohl kaum: Patricia Kelly, Mitglied der so bekannten Kelly Family, wurde im Internet fälschlicherweise als tot erklärt. Verantwortlich für dieses Gerücht ist der YouTube-Kanal „Royal British Nachrichten“. Doch diese „Nachrichten“ - sind wirklich alles andere als „royal“.

Patricia Kelly fälschlicherweise als tot erklärt - sie reagiert prompt

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, habe der YouTube-Kanal „Royal British Nachrichten“ am Sonntag ein Video hochgeladen und verkündet: „Schlechte Nachrichten! Patricia Kelly st4rb an der Diagnose Brustkrebs“. Den Buchstaben „a“ im Wort „starb“, so mutmaßt die Zeitung, habe der YouTube-Kanal wohl absichtlich durch die Zahl „4“ ausgetauscht. 

Unter anderem soll in dem Video auch auf Patricia Kellys Brustkrebs hingewiesen worden sein. Kelly hatte dieses Kapitel ihres Lebens bereits im Jahr 2010 durch eine Amputation ihrer rechten Brust hinter sich gelassen. 

Laut Informationen der „Bild“-Zeitung soll Patricia Kelly das Video auf YouTube durch eine einstweilige Verfügung gesperrt haben lassen. 

Perfide Fake-News über Patricia Kelly - sie reagiert: „Ich lebe noch!“

Gegenüber Bild äußerte sich Patricia Kelly nun auch zu den perfiden Fake-News, die über sie verbreitet wurden. „Mit geht‘s gut, ich lebe noch!“, sagte sie. „Das ist so bescheuert und krank. Das Internet ist eben manchmal Segen, manchmal Fluch. Ich weiß nicht, was für kranke Menschen so was machen. Wir haben das direkt mit meinem Manager unterbunden.“ So etwas müsste verboten werden, sagte Patricia Kelly. 

Einen Beweis, dassPatricia Kelly noch am Leben ist, vollbrachte sie selbst. Denn am Sonntagabend war das Mitglied der Kelly Family noch quicklebendig bei „5 gegen Jauch“ zu im TV sehen.

Doch Patricia Kelly ist nicht die Einzige, über die von dem YouTube-Kanal Fake-News verbreitet werden. Die ehemaligen Royal Harry und Meghan würden sich angeblich scheiden lassen - und über die Queen lassen sich dort perfide Fake-News finden. 

Michael Patrick Kelly erzählte in einer Talkshow über das außergewöhnlichste Konzert seiner Karriere.

Rubriklistenbild: © Herbert Pfarrhofer/APA/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Moderne Nähmaschinen für Einsteiger
Moderne Nähmaschinen für Einsteiger
TV-Star in See gefunden: Todesursache geklärt - sie musste nicht lange leiden
TV-Star in See gefunden: Todesursache geklärt - sie musste nicht lange leiden
Herzogin Meghan: Auf der Suche nach der neuen Rolle
Herzogin Meghan: Auf der Suche nach der neuen Rolle

Kommentare