User reagieren empört auf Post

Irre Weihnachtspläne trotz Corona - Peer Kusmagk und Janni Hönscheid ernten heftigen Shitstorm

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk bei der Sendung „Dancing on Ice“.
+
Janni Hönscheid und Peer Kusmagk haben einen heftigen Shitstorm kassiert.

Janni Hönscheid und Peer Kusmagk teilen ihre Weihnachts-Überlegungen mit den Fans. Ihre Follower reagieren auf die Idee mit einem heftigen Shitstorm.

  • Janni Hönscheid und Peer Kusmagk lernten sich 2016 in der RTL-Sendung „Adam sucht Eva“ kennen und lieben.
  • Auf Instagram teilten die beiden nun ihre Weihnachts-Überlegungen mit ihren Fans.
  • Die Follower des Promi-Paares reagierten auf die Pläne der beiden mit einem heftigen Shitstorm.

Berlin - Selten aber wahr: Auch Promi-Dating-Shows können beim „die große Liebe finden“ helfen. Bestes Beispiel hierfür: Peer Kusmagk und Janni Hönscheid. Der TV-Moderator und die Surferin lernten sich 2016 in der RTL-Nackt-Kuppelshow „Adam sucht Eva“ kennen - und lieben! Und sie beweisen auch, dass solche Beziehungen auch länger als die klischeehaften paar Wochen halten können. Die beiden gehen immer noch gemeinsam durchs Leben, sind mittlerweile stolze Eltern zweier Kinder.

In den sozialen Netzwerken lässt das Promi-Paar ihre Follower besonders gerne an ihrem Leben teilhaben. Auch bei wichtigen Entscheidungen beziehen sie auf Instagram ihre über 60.000 Follower das ein oder andere Mal in ihre Diskussionen und Pläne mit ein. So auch jetzt im Hinblick auf die Pläne des Paares für das Weihnachtsfest. Bei ihrer Überlegung war ein Shitstorm aber beinahe vorprogrammiert.

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid teilen Weihnachts-Überlegungen - Fans reagieren mit Shitstorm

„Beim Bummeln in Peers Heimat auf dem Berliner Kurfürstendamm vor ein paar Tagen haben wir zum ersten Mal darüber nachgedacht, wo wir wohl dieses Jahr Weihnachten feiern“, schreiben die Beiden zu einem Foto auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account. Was vielen Fans sauer aufstößt: Das Paar überlegt wohl, das Weihnachtsfest trotz der Coronavirus-Pandemie mit ihren beiden kleinen Kindern Emil-Ocean (3) und Yoko (1) im Ausland zu verbringen. Dabei mussten die beiden in diesem Jahr schonmal einen Urlaub wegen des Coronavirus abbrechen.

„Janni hat gerade nach diesem Jahr große Sehnsucht nach ihrer Heimat“, heißt es im Beitrag weiter. Die 30-Jährige verbrachte 20 Jahre ihres Lebens auf der kanarischen Insel Fuerteventura. „Das Schicksal will es, dass ausgerechnet ihre Heimat Fuerteventura aktuell auch noch das einzige Nicht-Risikogebiet Europas ist“, erklären die beiden und wollen nun von ihren Followern wissen: „Dem warmen Bauchgefühl folgen, an Weihnachten nach Hause zu kommen nach einem turbulenten Jahr, oder vernünftig in Deutschland bleiben. Wie würdest du dich entscheiden?“

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid: Instagram-Shitstorm! Das sagen die Fans zur Idee des Paares

Und die Fans von Peer und Janni machen ihre Meinung in den Kommentaren mehr als nur deutlich. Ein regelrechter Shitstorm ergießt sich über das „Adam sucht Eva“-Traumpaar für ihre Reise-Idee. „Ich arbeite Heiligabend und beide Weihnachtstage auf der Intensivstation. Reisen??? Ernsthaft???“, schreibt eine aufgebrachte Userin. „Damit Fuerteventura ‚Nicht-Risikogebiet‘ bleibt, sollten Personen, die sich maskenlos (auch wenn nur für‘s Foto) in Berlin rumtreiben, nicht in ‚Nicht-Risikogebiete‘ fliegen“, kommentiert ein weiterer Follower. „Bei einem kompletten Lockdown das Land verlassen mit 2 Kids finde ich verantwortungslos“, ist ein weiterer Fan entrüstet.

Unter dem Instagram-Foto finden sich lauter weitere Kommentare von Fans, die sich absolut entsetzt über die Reise-Pläne des Paares zeigen. Manche haben auch Tipps für das Pärchen: „Dieses Jahr Gutes für die Solidarität zu tun, war nie so einfach: einfach nur zu Hause bleiben. Ist eigentlich nicht so schwer...“, gibt ein Fan als Ratschlag. Ob die beiden nun verreisen oder nicht, haben sie noch nicht verraten. Ihren Fans werden sie es aber trotz des Shitstorms sicherlich noch mitteilen. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare