Rassehunde

Pekinese „Wasabi“ gewinnt Westminster-Hundeshow

Hundeshow in den USA
+
Der Pekinese Wasabi bei der Preisverleihung nach der Westminster Kennel Club Hundeshow.

Diec Konkurrenz war riesig: Der Pekinese Wasabi“ setzte sich bei der Westminster-Hundeshow gegen knapp 2500 Mitbewerber durch.

Tarrytown (dpa) - Ein Pekinese namens „Wasabi“ hat die 145. Westminster-Hundeshow im US-Bundesstaat New York gewonnen. Der drei Jahre alte Rüde belegte am Sonntag (Ortszeit) den ersten Platz in der Königskategorie „Best in Show“, wie der Westminster Kennel Club mitteilte.

Damit habe sich der langhaarige Pekinese gegen knapp 2500 Rassehunde durchgesetzt, berichtete der Sender „Fox Sports“.

„Er bekommt ein Filet Mignon und ich nehme Champagner“, kündigte Hundetrainer David Fitzpatrick dem Sender nach dem Sieg an. Der Siegerhund der „Best in Show“-Kategorie wird in den USA regelmäßig zum Star. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die renommierte Veranstaltung, die als älteste Hundeshow der Welt gilt, in diesem Jahr nicht wie gewöhnlich im New Yorker Madison Square Garden, sondern auf einem Anwesen im Ort Tarrytown statt.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-989685/3

Mitteilung Westminster Kennel Club, Englisch

Bericht Fox Sports, Englisch

Auch interessant

Kommentare