Influencer geht fremd

PewDiePie: Youtube-Star streamt jetzt woanders!

+
PewDiePie geht YouTube fremd.

Der YouTuber PewDiePie ist weltweit unglaublich erfolgreich. Doch jetzt wendet er sich von YouTube ab. Was steckt dahinter?

Kalifornien - Das Videoportal YouTube, das seit 2006 Google gehört, ist hinter Facebook mit über 1,6 Milliarden Nutzern das zweitgrößte soziale Netzwerk weltweit. Videos allerart werden auf der Plattform öffentlich zur Verfügung gestellt. YouTube ist so populär, dass es mittlerweile sogar der Traum vieler ist, eine Karriere als Influencer zu starten und dadurch berühmt zu werden. PewDiePie hat das bereits geschafft. Der 29-Jährige aus Schweden gehört mit seinen Comedyvideos zu den berühmtesten Influencern überhaupt. Sein Kanal steht an Platz zwei der meist abonnierten Kanäle auf YouTube, hinter dem indischen Musiklabel T-Series. Das könnte sich in Zukunft ändern, denn PewDiePie entschied sich nun dazu, die Plattform zu wechseln. 

YouTube bekommt Konkurrenz: PewDiePie wechselt Plattform

Unfassbar! YouTube muss sich von einem seiner beliebtesten YouTuber verabschieden - zumindest teilweise. PewDiePie hat neben der Google-Tochter nun einen weiteren Arbeitgeber. Die zweite Heimat des YouTubers wird in Zukunft nämlich DLive. Die Streaming-Plattform hat nach eigenen Angaben rund drei Millionen Nutzer im Monat und schon 35.000 aktive Streamer. 

Zu diesen stößt jetzt auch PewDiePie, vom dem 70.000 Menschen kürzlich etwas ganz Besonderes forderten. Am Sonntag (14. April 2019) gab der eigentliche YouTuber sein Streaming-Debüt auf DLive. Während seines ersten Streams sammelte PewDiePie fleißig Spenden von seinen Zuschauern und plante, 50.000 Dollar von den Einnahmen an seine Streaming-Kollegen weiterzugeben. Die Fans des YouTube-Stars folgten ihm zu DLive und spendeten schon vor seinem ersten Stream knapp 30.000 Dollar. Eine krasse Nachricht hatte auch die erfolgreiche YouTuberin BibisBeautyPalace für ihre Fans parat! Bibi und Julian verrieten endlich den super seltenen Namen ihres Babys. 

PewDiePie weg von YouTube: Fans folgen ihm 

Gezahlt wird in sogenannten Lino-Points. Eine Krypto-Währung, bei welcher ein Lino-Point einem Wert von 0,012 Dollar entspricht. Nutzer können diese Währung auf der DLive-App oder Website kaufen. Außerdem verdient PewDiePie durch jeden erreichten Zuschauer seines Streams Lino-Points. Davon gehen dann 90,1% aller Subscriptions und Spenden an den Streamer persönlich. PewDiePie hat also richtig was von seinen Streams und auch die Fans gehen nicht leer aus. Die übrigen 9.9 Prozent werden an Nutzer verteilt, die sich durch Umfragen oder anderweitig an Entscheidungen des DLive-Streamingportals beteiligen. 

Der YouTuber PewDiePie wechselt zu DLive.

Die Streaming-Plattform verzichtet nach eigenen Angaben auch auf jede finanzielle Beteiligung an den Streams und will so die freie Entfaltung von Streamern und Nutzern auf ihrer Plattform pushen. Für PewDiePie sei diese Philosophie ein wichtiger Grund gewesen, YouTube den Rücken zu kehren und nach längerer Streaming-Pause seinen Fans wieder live in Streams zu begegnen. Allerdings eben nicht mehr auf YouTube, sondern auf DLive. Vielleicht werden es PewDiePie bald weitere YouTube-Stars gleichtun.

Youtube-Megastar PewDiePie gab seiner Freundin Marzia das Jawort. Ein heißes Urlaubsfoto zeigt das Influencer-Paar am Strand.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bekannter Rapper stirbt plötzlich nach Landung am Flughafen - Augenzeugen schildern dramatische Details
Bekannter Rapper stirbt plötzlich nach Landung am Flughafen - Augenzeugen schildern dramatische Details
Vanessa Mai lässt bei Bikini-Fotos tief blicken - Fans machen große Augen
Vanessa Mai lässt bei Bikini-Fotos tief blicken - Fans machen große Augen
Stefanie Giesinger: Offener Bademantel gewährt tiefen Einblick - „Wow, geil, geil, geil!“ 
Stefanie Giesinger: Offener Bademantel gewährt tiefen Einblick - „Wow, geil, geil, geil!“ 
Sat.1-Star Harry Schulz gestorben - Details zu Todesumständen - Emotionale Abschiedsworte von Freundin Melanie
Sat.1-Star Harry Schulz gestorben - Details zu Todesumständen - Emotionale Abschiedsworte von Freundin Melanie

Kommentare