Keine Partystimmung

Pietro Lombardi spricht übers Älter werden - für diese Aktivität hat er keine Kraft mehr

Pietro Lombardi bei seinem Sommerkonzert im OWL Event Center in Halle
+
Pietro Lombardi bei seinem Sommerkonzert im OWL Event Center in Halle (Westfalen)

Nachdem sich Pietro Lombardi eine Auszeit gönnte, ist der Sänger wieder voll und ganz für seine Fans da. Nun offenbart er, wie er zum Thema „Party“ steht.

Köln - Fast Elf Jahre lang gab Pietro Lombardi Vollgas - nach seinem DSDS-Sieg im Jahr 2011 veröffentlichte der Sänger regelmäßig neue Musik und Videos, war Teil der „Deutschland sucht den Superstar“-Jury und gab sein Leben täglich auf Instagram preis. Doch irgendwann brauchte der 29-Jährige eine Pause, die er sich im Sommer auch gönnte. Der Sänger feierte mit einem Video sein Comeback - sprach offen und ehrlich über sein Leben. Nun ist er seit knapp zwei Wochen zurück. Seinen Fans und Followern gab er zuletzt wieder Einblicke in seinen Alltag und sprach über das Party-Leben, das er eigentlich liebte.

Pietro Lombardi spricht über das Party-Leben: „Kein Kraft mehr“

In seiner Instagram-Story witzelte der Sänger darüber, dass für ihn Partys am späten Freitagabend wohl nichts mehr sind: „Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr hattet alle einen schönen Freitag und werdet einen schönen Samstag haben. Ich denke, die meisten machen Party, ich bin so aus dem Alter draußen“, so Pietro. „Ich fühl mich einfach nicht mehr nach Party. Ich kann das einfach nicht mehr. Keine Kraft dafür“. Doch der Sänger machte in den vergangenen Wochen auch viel durch und braucht eventuell erst einmal Ruhe. Seine Songs animierten bislang schließlich zum Tanzen und Feiern - vielleicht bringt der „Señorita“-Interpret demnächst erstmal mehrere Balladen raus? Sein neues Lied „Lüg mich an“ zeigt diesmal eine ganz andere musikalische Seite des 29-Jährigen.

Pietro Lombardi überlässt Pocher-Familie sein Haus

Als Pietro Lombardi sein Video veröffentlichte, erzählte er auch, dass er seit drei Monaten in einem Hotel lebt. Dabei ist der Sänger erst vor Kurzem in sein neues und eigenes Haus gezogen. Doch aufgrund der Flutkatastrophe in Deutschland, musste ein Freund von ihm mit seiner Familie aus dem eigenen Haus, da es durch die Flutmassen zerstört wurde. Wenige Tage später kam raus, dass es sich um Oliver Pocher und seine Familie handelte. Amira Pocher sprach nun zum ersten Mal über diesen Vorfall und erklärte auch, wieso sie sich erst mehrere Monate später dazu äußerten. Für Pietro Lombardi war es eine Selbstverständlichkeit, die Familie bei sich einziehen zu lassen.

Auch interessant

Kommentare