Er verfolgte trotz allem seinen Traum

Vor seinem großen DSDS-Durchbruch scheiterte Pietro Lombardi siebenmal bei RTL-Castingshow

Pietro Lombardi
+
DSDS-Star Pietro Lombardi spricht in seiner Instagram-Story über mögliches Jury-Comeback.

Pietro Lombadi wurde nach seiner DSDS-Teilnahme zum erfolgreichen Musiker. Sein Weg dorthin war jedoch alles andere als einfach.

Berlin - Vom Pizzabäcker zum Musik-Star: So verlief die Karriere von DSDS-Star Pietro Lombardi. Heute, zehn Jahre nach seinem Sieg in der 8. Staffel, ist der 28-Jährige nicht nur ein bekannter Musiker, sondern auch erfolgreicher Influencer und Reality-TV-Star. Er veröffentlichte zahlreiche Platten und saß auch schon dort, wo alles für ihn begann. Zwei Jahre lang unterstützte er nämlich DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen auf seinem Jury-Stuhl dabei, Deutschlands neue Superstars zu finden - bis er sein Jury-Aus verkündete. Doch bis er es hinter das gefürchtete Jury-Pult schaffte, hatte Lombardi bereits einen steinigen Weg bei der RTL-Talentshow hinter sich. Dies verriet er nun in einer emotionalen Instagram-Story.

Pietro Lombardi: DSDS-Star vor Durchbruch erschreckend oft abgelehnt

Seine „kleine DSDS-Geschichte“ beginnt der Musiker auf seinem Instagram-Account mit einem Foto von sich, auf dem ein junger Pietro Lombardi zu sehen ist. Wie üblich mit Cap auf dem Kopf sitzt er dort hinter seinem Keyboard, im Hintergrund ist das Logo der Castingshow zu erkennen. „Ja, man könnte meinen, der Lombardi ist glücklich auf diesem Bild, aber schaut euch das Bild mal genau an“, fordert er seine Fans in seinem Video auf.

„Wenn ihr euch das Gesicht genau anschaut, seht ihr, dass es ein Gesicht des Zweifelns ist, der Angst, der Unsicherheit“, so der Musiker und offenbart weiter: „Ich war ein kleiner, unsicherer junger Mann.“ Dennoch nahm er offenbar seinen ganzen Mut zusammen und bewarb sich damals bereits für DSDS. Zumindest durfte er bei den sogenannten Vor-Castings teilnehmen. Hier entscheidet zunächst eine Vor-Jury über das Weiterkommen der Kandidaten.

Doch er konnte diese Jury von seinem Talent nicht überzeugen und wurde nach Hause geschickt mit den Worten: „Du bist noch nicht so weit, du bist nicht gut genug.“ Wie in einer Schleife verfolgte ihn dieses Erlebnis nicht nur einmal. Als er an diesem Tag nach Hause fuhr, stand für ihn fest, dass er nicht aufgeben werde. „Und ich bin nochmal zum Vor-Casting, nochmal, nochmal, nochmal“, bis er schließlich insgesamt sieben Mal sein Glück versuchte. „Und beim achten Mal bin ich weitergekommen.“

Pietro Lombardi: DSDS-Star kämpfte vor Mega-Erfolg mit mehreren Niederlagen

Lombardi musste also sieben mal scheitern, bevor er den großen Durchbruch in der Talentshow feiern konnte und zu dem erfolgreichen Musiker von heute werden konnte. „Ich habe gekämpft bis zum geht nicht mehr“, erzählt er weiter und nahm dabei vieles auf sich. Er reiste für die Castings nach Köln, Zürich und Hamburg, nur um seinem Traum vom großen Musik-Star nachzugehen. Diese Message will er mithilfe seiner ganz persönlichen DSDS-Geschichte auch mit seinen Followern teilen.

„Ich wollte es unbedingt, Leute. Und die DSDS-Reise war unglaublich für mich.“ Seinen Fans will er aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen deshalb auf den Weg geben, dass sie vor allem an sich selbst glauben sollen. „Es war ein harter Weg, meine Karriere“, ein regelrechtes Auf und Ab sei es gewesen. „Aber ich bin glücklich an dieser Position zu stehen, wo ich heute bin“, so sein abschließendes Resümee. Bei seinen Fans bedankte er sich für den Support und die Unterstützung. Und auch für Dieter Bohlen fand er zum Schluss seines Videos lobende Worte. Doch nicht nur das, offenbar kann er sich sogar ein Jury-Comeback bei DSDS vorstellen: „Vielleicht sehen wir uns bald wieder in der Jury zusammen - you never know!“ (jbr)

Auch interessant

Kommentare