Nächtliche Blödelei

Pietro Lombardi nicht wiederzuerkennen - „Größter Fehler 2021“

Bei einer nächtlichen Blödelei verlor Pietro Lombardi eine Wette - und somit auch seine Haare. Das bereut er inzwischen.

  • Pietro Lombardi ist in der Regel für jeden Spaß zu haben.
  • Wegen einer verlorenen Wette auf Instagram, musste sich der Sänger eine Glatze schneiden.
  • Knapp zwei Wochen später äußert sich Pietro auf Instagram erneut zu der Wette.

Update vom 22. Januar, 9.27 Uhr: Wegen einer verlorenen Wette bei „Wahrheit oder Pflicht“ musste sich Pietro Lombardi Anfang Januar die Haare abrasieren. Inzwischen scheint der Sänger das jedoch zu bereuen: In einer Instagram-Story postete Pietro nun ein altes Foto von sich - mit Kappe und Haaren. „Vermisse meine Haare“, schreibt er in großen weißen Buchstaben darüber.

Wegen verlorener Wette: Pietro Lombardi muss sich Glatze schneiden - jetzt vermisst er seine Haare

Mit Haaren und Kappe: So sah Pietro Lombardi noch vor seiner verlorenen Wette aus.

„Warum habe ich mir nur ein Glatze gemacht. Größer Fehler 2021. Aber Wettschulden sind ...“ steht klein daneben. Pietro stellt also klar: Auch wenn ihm seine Haarpracht fehlt - Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden. Doch künftig wird sich der Sänger wahrscheinlich zweimal überlegen, auf was für einen Wetteinsatz er sich einlässt...

Pietro Lombardi trennt sich von seinen Haaren

Ursprünglicher Artikel vom 11. Januar 2021: Köln - Man kann nun wahrlich nicht behaupten, Pietro Lombardi spiele nicht mit vollem Körpereinsatz. Doch alles schön der Reihe nach. Mit Kumpel und Dschungelshow-Kandidat Filip Pavlović veranstaltete Pietro, der zuletzt positiv auf Corona getestet wurde, in der Nacht von Sonntag auf Montag (11.1.) einen Instagram-Live-Stream. Und wenn schon sonst gerade nicht so viel los ist, kommt man halt auf die ein oder andere blöde Idee.

Die beiden Kumpels spielen also „Wahrheit oder Pflicht“. Der Einsatz: Wenn 7.000 Zuschauer im Live-Stream zuschauen, muss sich Pietro eine Glatze rasieren! „Ich mach mir sofort eine Glatze. Schaut nochmal meine Haare an“, kündigt der Musiker an - mit der Hoffnung, dass die Marke eh nicht geknackt wird. Aber es kommt, wie es kommen muss: Mehr als die geforderten 7.000 Nachtschwärmer schauen zu und der DSDS-Sieger muss sich tatsächlich seine Haare abrasieren.

Pietro Lombardi mit neuem Glatzen-Look - verlorene Wette Schuld daran

Aus einer nächtlichen Blödelei wird Ernst - Pietro Lombardi muss sich die Haare abrasieren!

Man kann über Pietro Lombardi sagen, was man will: Er hält sein Wort und ist ein Mann der Tat. Noch in der Nacht greift er beherzt zum Rasierer. Kumpel Filip traut seinen Augen kaum: „Oh mein Gott, oh mein Gott, er macht es wirklich.“ Und fängt lauthals zu Lachen an, während Pietro nur ein Wort aussprechen kann - ein langgezogenes „Nein“.

Natürlich geht das „Schrei-Gespräch“ der beiden weiter: Kumpel Filip meint, „es gibt kein zurück mehr“, während Pietro anfängt zu schreien: „Oh mein Gott, oh mein Gott!“ Und ein paar Minuten später ist der Kopf vom Sänger kahl rasiert. „Du siehst aus wie Meister Propper“, bilanziert Dschungelshow-Kandidat Filip Pavlović.

Pietro Lombardi verliert Instagram-Wette und muss sich Haara abrasieren

Mitschuld am neuen Pietro-Look hat auch dessen Ex-Freundin Laura Maria. Die hatte nachts nichts Besseres zu tun, als den beiden Spaßvögeln zuzuschauen. Und mal eben ihre über 300.000 Instagram-Follower zu mobilisieren, um die geforderte 7000-Zuschauer-Marke zu knacken. Und scheinbar haben sich doch ein paar gefunden, die sich bei Pietro und Filip in den Instagram-Live-Stream eingeklinkt haben. Zum Nachteil von Laura Marias Ex!

Mit einer kleinen Portion Schlaf kann der 28-Jährige mittlerweile über seine Aktion aber lachen: „Ich bin für jeden Spaß auf jeden Fall am Start.“ Vor allem in der aktuellen Zeit, sei es wichtig Spaß zu vermitteln und die Fans jeden Tag zu unterhalten. Und einen Vorteil hat die neue Kurzhaar-Frisur dann doch, wie Pietro in einer Instagram-Story feststellt: „Durch diese Glatze trage ich wieder meine normalen Cappys.“ Na wenigstens etwas - und Haare wachsen ja auch wieder nach.

Rubriklistenbild: © Georg Wenzel/dpa/dpa-Zentralbild/picture-alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare