1. tz
  2. Stars

Auch Harrys Freundschaft zu Mega-Star zerbrach - Er gibt Ehe mit Meghan die Schuld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Prinz Harry eröffnet 2020 ein Automobilsport-Museum.
Prinz Harry 2020 bei einem Termin für den Automobilsport. © Peter Nicholls/picture alliance

Früher waren Usain Bolt und Prinz Harry gute Kumpels, der Sprinter wollte gar den Junggesellenabschied organisieren. Heute haben die beiden keinen Kontakt mehr.

Montecito - Während seiner Zeit als Royal und den zahlreichen Veranstaltungen, denen Prinz Harry in dieser Rolle beiwohnte, traf er auch so einige berühmte Mega-Stars. Unter ihnen: Usain Bolt. Der ehemalige jamaikanische Sprinter ist achtfacher Olympiasieger, elffacher Weltmeister und Weltrekordhalter in der 4-mal-100-Meter-Staffel, im 100- und 200-Meter-Lauf.

Prinz Harry: Auch mit Usain Bolt hat er keinen Kontakt mehr

Prinz Harry und er freundeten sich an, bei einem Besuch im jamaikanischen Kingston trafen sich die beiden gar zu einem Show-Duell. Die Bilder gingen um die Welt, als Prinz Harry den Superstar veräppelte und einfach schon vor dem Startschuss losrannte, um eine Gewinnchance zu haben. Beim „richtigen“ Rennen ließ ihn Usain Bolt gar, ganz Gentleman, gewinnen. Heute haben die beiden jedoch keinen Kontakt mehr, wie der 35-Jährige jüngst in der britischen Sun über seinen ehemaligen Kumpel erzählte.

Usain Bolt und Prinz Harry 2012 nach einem Show-Duell in Kingston auf Jamaika.
Usain Bolt und Prinz Harry trafen sich 2012 zu einem freundschaftlichen Wettrennen. © Rudolph Brown/picture alliance

Früher wollte Usain Bolt noch Prinz Harrys Junggesellen-Abschied planen

Laut Sun habe sich Usain Bolt „in die Liste der Stars eingereiht, die von Prinz Harry geghostet wurden, seit er Meghan kennengelernt hat.“ Früher stand der Sprinter dem 37-Jährigen so nah, dass er ihm sogar bei der Organisation seines Junggesellenabschieds helfen wollte. Bolt gab in der Zeitschrift zu: „Nein, ich habe seinen Junggesellenabschied nicht organisiert.“ Auch eine Vermutung dazu, wieso er jetzt nichts mehr von Prinz Harry hört, hat er: „Ich glaube, er wurde sehr schnell sehr ernst. Er ist jetzt verheiratet und hat es gut, also hat er dieses Leben jetzt hinter sich gelassen.“ Er gibt traurig zu: „Ich habe schon eine Weile nicht mehr mit ihm gesprochen, aber ich würde trotzdem gerne in Kontakt bleiben.“ Indirekt ist in seinen Augen also wohl die Ehe mit Meghan Markle Schuld an der Misere.

Früher hatte Bolt sogar schon konkrete Pre-Hochzeitspläne: „Ich denke über drei Nächte nach. Meine Idee ist, eine in Kingston, eine in Vegas und eine in London. Ich weiß, es ist viel verlangt, aber es sind seine letzten Nächte in Freiheit.“ Und weiter: „Ich werde Meghan persönlich anrufen und die Verantwortung dafür übernehmen, ihn danach sicher nach Hause zu bringen.“

Usain Bolt reiht sich ein in die Liste der Freunde, zu denen Prinz Harry keinen Kontakt mehr hat

Usain Bolt ist nicht der Erste, der von seinem ehemaligen Kumpel nun nichts mehr hört. Auch Fernsehstar Piers Morgan und Harrys Freunde aus seiner Zeit an der Ludgrove School Primary reihen sich ein. Dabei hätten Prinz Harry und Usain Bolt sogar einige Gemeinsamkeiten, über die sie sich auch heute, nach den vielen Veränderungen, austauschen könnten. Denn auch Bolt gründete inzwischen eine Familie, hat Zwillinge und eine Tochter. Ob Harry nach der öffentlichen Aussage Bolts vielleicht doch wieder zum Hörer greift? (jh)

Auch interessant

Kommentare