1. tz
  2. Stars

Prinz Joachim von Dänemark unter Druck: Ist seine Apanage in Gefahr?

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Prinz Joachim trägt ein helles Sakko mit passender Krawatte und schaut zur Seite (Symbolbild).
Prinz Joachim soll wohl mehr Präsenz zeigen (Symbolbild). © Markus Scholz/dpa

Prinz Joachim tritt derzeit bei Terminen immer öfter als offizieller Vertreter des dänischen Königshauses in Erscheinung. Was steckt hinter der gefühlt neuen Dauer-Präsenz?

Kopenhagen – Prinz Joachim (52) und seine Ehefrau Prinzessin Marie (45) leben mit ihren Kindern Henrik (12) und Athena (9) seit einiger Zeit in Paris. Zuletzt nahm das Paar häufiger Termine in der dänischen Heimat des Prinzen wahr. Medienberichten zufolge soll der Arbeitseifer kein Zufall sein.
24royal.de* verrät hier, warum Prinz Joachim aufgrund seiner Apanage offenbar unter Druck steht.

In den vergangenen Monaten war immer wieder die Rede davon, dass es zwischen der dänischen Königsfamilie und Prinz Joachim heftig kriseln soll. Bei einem Interview, das der jüngste Sohn von Königin Margrethe II. (81) im Frühjahr mit „Point de Vue“ geführt hat, sprach er ganz offen über seine „komplizierte Rolle“ innerhalb seiner Familie. In seinem Heimatland hat sich der 52-Jährige damit nicht unbedingt Freunde gemacht. Sogar die Regentin höchstpersönlich soll sich eingeschalten und Joachim in die Schranken gewiesen haben. Jetzt sah sich Margrethe II. laut der dänischen Presse scheinbar erneut gezwungen, sich ihren Sohn zur Brust zu nehmen, denn die Kritik an der Apanage des Royals wurde immer lauter. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare