1. tz
  2. Stars

Prinz Philip tröstete heimlich Prinz William: Berührende Geste bei Beerdigung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Prinz Philip war ein fürsorglicher Großvater. Eine neue ITV-Doku enthüllt einen Moment Privatheit zwischen Opa und Enkel Prinz William, als dieser sich unbeobachtet glaubt.

London – Es gibt keine Worte für den Schmerz, den die Kinder Prinzessin Dianas (36, † 1997) durch ihren frühen Tod in jungen Jahren durchleben mussten. Die unglaublich bewegenden Aufnahmen während des Trauergeleits, enthüllt in einer neuen Doku, zeigen, wie sehr der Herzog von Edinburgh (99, † 2021) mit seinem Enkel Prinz William (39) mitgelitten hat. In einer unbeobachteten Sekunde, sicher vor Tausenden von Augen versuchte er seinen Enkel zu trösten.

Prinz Philip tröstete heimlich Prinz William: Berührende Geste bei Beerdigung

Noch heute ein Bild völliger Trostlosigkeit: Gemeinsam, aber verlassen folgen in einer Reihe, mit tief gesenkten Köpfen, Prinz Philip, Prinz William, Dianas Bruder, der Earl of Spencer(57), Prinz Harry (37) und Prinz Charles (73) dem Sarg Prinzessin Dianas.

In einer Reihe gehen hinter Lady Dis Sarg (l-r): Prinz Philip, Prinz William, Earl Spencer, Prinz Harry, Prinz Charles.
Prinz Philip (l.) versuchte Prinz William (2.v.l.) auf dem schweren Gang im Trauerzug Beistand zu leisten. © Jeff J Mitchell/dpa

Es gibt einen Moment, in dem der Trauerzug unter einem Torbogen den Paradeplatz „Horse Guards Parade“ verlässt. Martin Palmer, der ehemaliger religiöse Berater des Ehemanns Queen Elizabeth II., entdeckte damals etwas in Filmaufnahmen, die jetzt erstmals in einem Dokumentarfilm von ITV zu sehen sind. Er befragte Prinz Philip danach. Seine Antwort: „Ja, ich dachte nicht, dass die Kameras uns [unter dem Torbogen] im Bild hatten“.

Prinz Philip tröstete heimlich Prinz William: Berührende Geste bei Beerdigung

Martin Palmer erklärt in der Doku: „In dem Moment drehte er [Prinz Philip] sich zu William um, der neben ihm ging, und tröstet ihn. Man muss sich diesen Moment einfach ansehen und begreifen, dass hier ein Großvater versucht, seinem jungen, sehr verletzlichen Enkel zu helfen, diesen schrecklichen Moment zu überstehen.“ Die unglaublich bewegenden Bilder zeigen, wie der Herzog von Edinburgh seinem Enkel schützend die Hand auf den Rücken legt.

Die Prinzen William und Harry waren gerade 15 bzw. 12 Jahre alt, als ihre Mutter Diana im August 1997 unter tragischen Umständen verstarb. Prinz Philip zeigte mit der Geste, dass er verstand, welche Zumutung es war, im Angesicht höchster persönlicher Trauer gefilmt zu werden. Prinz William sprach erst viele Jahre später darüber, wie er die Zeit erlebt hat.

In einer Reihe gehen hinter Lady Dis Sarg (v.l.n.r.): Prinz Philip, Prinz William, Earl Spencer, Prinz Harry (verdeckt), Prinz Charles.
Zwischen seinem Großvater Prinz Philip (l) und seinem Onkel, Earl Spencer (3.v.l), folgt Prinz William am 06.09.1997 in London mit tief gesenktem Kopf dem Sarg seiner Mutter. © Martin Athenstädt/dpa

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

In der neuen ITV-Dokumentation „Philip: Prince, Husband, Father“ (dt. „Philip: Prinz, Ehemann, Vater“) stehen laut Hello! Prinz Philip und seine Sicht auf die Rolle der Monarchie im Mittelpunkt. In Archiv- und Tonaufnahmen aus 80 Jahren spricht der Herzog auch offen über die Einmischung der Presse und die Zukunft von Prinz Charles. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare