Die Welt ruft

Prinzessin Elisabeth: Warum die belgische Königsfamilie sie vermissen wird

Königin Mathilde von Belgien umarmt ihre Tochter Prinzessin Elisabeth bei der Zeremonie zu ihrem 18. Geburtstag (Symbolbild).
+
Königin Mathilde von Belgien wird ihre Tochter Prinzessin Elisabeth vermissen (Symbolbild).

Kronprinzessin Elisabeth zieht es erneut ins Ausland, wie das belgische Königshaus mitteilt. Ein Aufenthalt, der erstaunlich lang dauern wird.

Bruessel – Mit einem bildhübschen neuen Porträt der 19-jährigen Herzogin von Brabant überbrachte der belgische Königshof die neuen Nachrichten. Kronprinzessin Elisabeth zieht es erneut ins Ausland zum Studium. Auch die Wahl ihrer Fächer hat die Prinzessin bereits bekannt gegeben sowie die geplante Dauer ihres Aufenthalts.
Drei lange Jahre möchte Elisabeth fern der Heimat ihrem Leben einen neuen Schwerpunkt geben, erklärt 24.royal.de*.

Wenn die älteste Tochter von König Philippe* (61) und Königin Mathilde* (48) am 25. Oktober 20 Jahre alt wird, dürfte sie schon an ihrem neuen College in England angekommen sein.

Auf ihrer offiziellen Webseite gab der Hof bekannt, dass die belgische Thronfolgerin im Oktober nach England ziehen wird, wo sie am Lincoln-College, das zur Universität Oxford gehört, den dreijährigen Studiengang Geschichte und Politik belegen wird. 

In der Ankündigung unterstreicht der Hof, dass Prinzessin Elisabeth* regelmäßig nach Belgien zurückkehren und weiterhin auch am öffentlichen Leben teilnehmen wird. Die Notiz wird von einem neuen Foto der hübschen Prinzessin begleitet. Man merkt der Tonalität und dem Porträt an, wie stolz die königlichen Eltern einerseits sind und wie sehr sie ihre Älteste andererseits vermissen werden. Auch die jüngeren Geschwister entlassen ihre Schwester sicher nur ungern aus ihrer Mitte. Prinz Gabriel (18), Prinz Emmanuel (15) und Prinzessin Eléonore (13) werden sich mit der neuen Situation arrangieren müssen.

Übung im Abschied nehmen hat die Familie bereits. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare