1. tz
  2. Stars

Prinzessin Kates Abwesenheit beim Empfang am Commonwealth Day wirft Fragen auf 

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Beim Gottesdienst zum Commonwealth Day begeisterte Prinzessin Kate ihre Fans, doch beim Empfang im Buckingham-Palast fehlte sie. Ihr Fernbleiben warf Fragen auf.

London – Prinz William (40) kam allein zum Empfang im Buckingham-Palast nach dem Gottesdienst zum Commonwealth Day, der erstmals ohne die im September verstorbene Queen Elizabeth II. (96, † 2022) stattgefunden hatte. König Charles III. (74) hatte dabei mit der Tradition gebrochen und seine Rede persönlich von der großen Kanzel der ehrwürdigen Westminster Abbey zum Feiertag des Staatenbundes gehalten. Die arbeitende royale Family war vollzählig erschienen, Prinzessin Kate strahlte in gewohnter Perfektion neben dem Thronfolger.

Beim Empfang zum Commonwealth Day keine Spur von Prinzessin Kate

Doch beim anschließenden Empfang glänzte die Prinzessin von Wales als einzige durch Abwesenheit. Manche Beobachter waren verwirrt von ihrem Verschwinden und machten ihrer Überraschung auf Twitter Luft. „Wo ist Prinzessin Kate?“, fragte einer. Und weiter: „Ich vermisse sie beim Commonwealth-Empfang“. Ein anderer meinte: „Ich wünschte, Kate wäre da gewesen, um eine weitere Meisterklasse in Sachen Stil zu geben“. Ein dritter brachte es auf den Punkt: „Warum ist Kate nicht auf dem Empfang? Sie ist die Einzige, die fehlt. Sehr seltsam …“.

Verständlich, dass Kates eleganter Look im Zweiteiler, mit Schößchen von Erdem, mit einer breitkrempigen Hutkreation von Philip Treacy Lust auf mehr gemacht hatte. Auch beim Schmuck hatte die dreifache Mutter eine exquisite Wahl getroffen. Zu den Saphir-Ohrringen Prinzessin Dianas (36, † 1997) hatte Cathrine die „Prince of Wales“-Brosche angelegt, die traditionell seit 1863 von der Prinzessin von Wales getragen wird. Als seine Schwiegertochter hat Kate sie als Geschenk von König Charles erhalten und darf sie nun als Princess of Wales tragen. Wer ganz genau hinsah, bemerkte jedoch, dass der dazugehörige Smaragd der Brosche genauso fehlte, wie die Ehefrau Prinz Williams selbst beim anschließenden Empfang.

Kates Schößchenrevival erinnert an das Jahr 2012?

Schößchen waren ein allgegenwärtiger Trend im Jahr 2012. Tatsächlich war das Schößchenkleid das meistgesuchte Kleidungsstück des Jahres. Die damaligen Suchstatistiken zeigten, dass der Begriff „Schößchenkleid“ der beliebteste des Jahres 2012 war, dicht gefolgt von Stramplern und Ledershorts. Es wurde im Herbst 2012 auf den Laufstegen von Tory Burch, Peter Som, Marc Jacobs und Zac Posen gesichtet. Die Zeitschrift Glamour nannte es „Die Silhouette des Frühjahrs 2012“.

Vermutlich widmet Prinzessin Kate sich ihren drei Kindern statt am Empfang teilzunehmen

Ein Blick in die Palastmitteilung zum Commonwealth Day gab schnell den entscheidenden Hinweis. Wie sich herausstellte, sollte die Prinzessin nie am Empfang teilnehmen. Ein Verwaltungsfehler hatte Kate laut hellomagazin in der ersten Version jedoch als anwesend ausgewiesen. Während König Charles und Queen Consort Camilla (75) den Generalsekretär des Commonwealth, die Hochkommissare, die Außenminister und andere Mitglieder der Commonwealth-Gemeinschaft im Palast zu ihrem jährlichen Empfang baten, gaben sich Prinz William, der Herzog und die Herzogin von Edinburgh, die Prinzessin Royal und Vizeadmiral Sir Tim Laurence die Ehre.

Der Empfang nach dem Gottesdienst zum Commonwealth Day blieb Prinzessin Kate fern (Fotomontage).
Der Empfang nach dem Gottesdienst zum Commonwealth Day blieb Prinzessin Kate fern (Fotomontage). © Stephen Lock/Imago & Daniel Leal/dpa

Im Vorfeld des Empfangs hatte der König die Commonwealth-Charta unterzeichnet, ein Dokument, in dem die sechzehn Grundwerte der Vereinigung dargelegt sind, zu deren Einhaltung sich die Staats- und Regierungschefs des Commonwealth verpflichtet haben. Die Charta wurde von Königin Elizabeth II. am Commonwealth-Tag 2013 im Marlborough House unterzeichnet. Und Kate? Es ist gut möglich, dass Kate stattdessen zu Hause bei ihren drei Kindern Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) war. Sowohl Prinzessin Kate als auch Prinz William wollen so viel Zeit wie möglich mit den drei Mini-Royals teilen. Verwendete Quellen: hellomagazin.com

Auch interessant

Kommentare