Langersehntes Treffen

Prinzessin Madeleine: Auf dieses Wiedersehen musste sie lange warten

Prinzessin Madeleine von Schweden lächelt (Symbolbild).
+
Prinzessin Madeleine konnte nach monatelangen Reisebeschränkungen im Juni wieder in ihre Heimat reisen (Symbolbild).

Spontane Treffen mit der Familie oder Verabredungen mit Freunden waren in den letzten Monaten nur schwer möglich, auch Prinzessin Madeleine kann ein Lied davon singen.

Öland – Den Corona-Lockdown verbrachte Prinzessin Madeleine (39) gemeinsam mit Ehemann Chris O‘Neill (47) und den drei Kindern in ihrer Wahlheimat Miami, ihre Rückkehr nach Schweden ließ lange auf sich warten.

Seit ein paar Wochen ist die fünfköpfige Familie von Prinzessin Madeleine wieder in Schweden, den Großteil ihrer Sommerpause verbringen sie auf der Insel Öland. Die idyllische Ostseeinsel hat die Königsfamilie zu ihrem Lieblingsferienort auserkoren. Sobald die Temperaturen nach oben klettern, reisen König Carl XVI. Gustaf (75) und Königin Silvia (77) samt Anhang zu ihrer Sommerresidenz.

Die Zeit mit ihren Liebsten genießt Madeleine in vollen Zügen, für ihre gute Laune ist allerdings nicht nur das Wiedersehen mit ihrer Familie verantwortlich. Ein besonderer Gast auf Schloss Solliden bringt sie zum Strahlen. Wie die Zeitung „Svensk Damtidning“ berichtet, konnte die 39-Jährige endlich wieder ihre beste Freundin Louise „Lussan“ Thott in die Arme schließen. Lussan ist offenbar mit ihrem Ehemann Gustav Thott und ihrem kleinen Sohn Alexis (1) nach Öland gereist. Das letzte Treffen der beiden Frauen liegt eineinhalb Jahre zurück, umso größer dürfte die Wiedersehensfreude gewesen sein.
Was die Freundschaft zwischen Prinzessin Madeleine und Louise Thott so besonders macht, erklärt 24royal.de*.

*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare