TV-Show gestoppt

Promis unter Palmen (Sat.1): Kandidaten dementieren Drogen- und Gewalt-Skandal

Chris Töpperwien wurde durch „Goodbye Deutschland“ bekannt.
+
Chris Töpperwien ist Kandidat der diesjährigen „Promis unter Palemen“-Staffel

Was ist wirklich in der Villa von „Promis unter Palmen“ passiert? Chris Töpperwien stellt nun seine Sicht der Dinge dar. Es habe keine Drogen- und Gewalt-Skandalen gegeben:

Sat. 1 stoppte „Promis unter Palmen“, nachdem Teilnehmer Willi Herren in seiner Kölner Wohnung tot aufgefunden wurde. Der Entertainer starb zwei Monate nach den Dreharbeiten. Vieles über die TV-Show ist deshalb ungeklärt gelieben. Nun kommen immer mehr Details ans Licht. Laut Bild-Informationen soll es unter anderem einen Drogen-Skandal in der Villa gegeben haben. Auch sollen Henrik Stoltenberg sowie Chris Töpperwien von Sat.1 rausgeworfen sein, weil sie Melanie Müller Gewalt androhten.

Wie MANNHEIM24* berichtet, dementiert der ehemalige Auswanderer diese Unterstellung jedoch. „Es gab keine Schläge, Handfertigkeiten oder sonstige Sachen“, sagt er in einem Instagram-Live-Video. Er sei zwar ausgerastet, aber mehr sei nicht passiert. Auch habe es keine Drogen in der thailändischen Villa gegeben. (jol) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare