Ruhige und besinnliche Feiertage

Weihnachten im Corona-Lockdown: So könnte die britische Königsfamilie die Feiertage verbringen

Die britische Königin Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, sitzen im Oak Room im Schloss Windsor
+
Die britische Königin Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, sitzen im Oak Room im Schloss Windsor

2020 könnten die Weihnachtsfeiertage für die Royale Familie etwas ruhiger werden. Durch die aktuelle Corona-Pandemie ist ein gemeinsames Feiern vermutlich nicht möglich.

  • Queen Elizabeth und Prinz Philip befinden sich derzeit auf Schloss Windsor.
  • Verbringen Meghan und Harry Weihnachten in Amerika?
  • Wie wird die Royale Familie die Weihnachtstage verbringen?

London - Die britische Königsfamilie feiert am 24. Dezember den Heiligen Abend - ganz anders also als der Rest von Großbritannien. Doch die aktuelle Corona-Pandemie könnte der Royalen Familie einen Strich durch die besinnlichen Feiertage machen - eine gemeinsame Feier ist eigentlich mit so vielen Familienmitgliedern nicht möglich.

Die Queen befindet sich mit Ehemann Prinz Philip derzeit auf Schloss Windsor, sie verbringen dort gemeinsam die Zeit des zweiten Teil-Lockdowns. Das Paar gehört zur Risiko-Gruppe. Im Frühjahr infizierte sich bereits Prinz Charles mit dem Coronavirus*. Eigentlich würde die Royale Familie rund um Queen Elizabeth und Prinz Charles die Weihnachtsfeiertage im ostenglischen Sandringham verbringen. Ein gemeinsames Treffen könnte durch die aktuelle Lage schwierig werden - aber ist es wirklich unmöglich?

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Verbringen sie Weihnachten in Amerika?

2019 zogen die Duchess of Sussex, Herzogin Meghan* und ihr Ehemann Prinz Harry* erst nach Kanada - und wanderten danach nach Amerika aus. Derzeit leben sie in Los Angeles*. Ihr Weihnachtsfest werden sie mit Söhnchen Archie* auch dieses Jahr in ihrer neuen Heimat verbringen. Auch im letzten Jahr feierte die Familie Weihnachten gemeinsam, bei Meghans Mutter Doria Ragland. Die Queen soll laut Insidern nicht sehr erfreut gewesen sein, ihren Enkel und ihren Urenkel an den besinnlichen Feiertagen nicht gesehen zu haben.

Während die Queen ihre Weihnachtsansprache hielt, fehlte sogar auf ihrem Schreibtisch ein Bild von Meghan und Harry. Zu sehen waren gerahmte Fotos von Elizabeths Vater, König George VI., ihrem Ehemann Philip, Prinz William und seiner Familie, sowie Thronfolger Prinz Charles und Herzogin Camilla. Wie die The Times berichtet, soll über jedes Bild „sorgfältig nachgedacht“ worden sein.

Corona-Regeln in England: Drei Haushalte dürfen sich aktuell treffen

Im Anwesen Anmer Hall könnte sich der andere Teil der Royalen Familie zurückziehen: Prinz William, Herzogin Kate und ihre Kinder George, Charlotte und Louis. Doch ob die Familien nun wirklich getrennt die Weihnachtsfeiertage verbringen müssen, bleibt abzuwarten. Auch in England müssen sich die Gespräche rund um die Pandemie noch entwickeln: Was ist erlaubt? Wer darf zusammen sitzen? Und wie viele Haushalte dürfen sich treffen?

Wie die britische Regierung am 24. November mitteilte, dürfen sich aktuell drei Haushalte miteinander treffen. „Familien und Freunde werden nun in ganz Großbritannien die Möglichkeit haben, sich in begrenztem und vorsichtigem Rahmen zu treffen“, sagte Staatsminister Michael Gove laut Medienberichten. Nach einem vierwöchigen Teil-Lockdown wird England Anfang Dezember wieder zu einem Warnstufen-System mit regionalen Corona-Beschränkungen zurückkehren.

Kommentare